Immer wieder habe ich in den letzten Tagen durchblicken lassen, dass ich bereits im Adventskalender-Fieber bin. Meine Lütten bekommen einen Säckchen-Kalender – so wie jedes Jahr. Nichts Spektakuläres, viele Kleinigkeiten, die im Großen und Ganzen die Augen meiner Süßen zum Leuchten bringen. Aber das sind nicht die einzigen Personen, die in diesem Jahr von mir bedacht werden. Einer lieben Freundin möchte ich auch eine kleine Überraschung machen und ihr die Wartezeit bis zum 24. Dezember täglich versüßen. Meine Gedanken hatten gleich tausend Ideen auf Lager, wie ich kreative Adventskalender gestalten kann, doch irgendwie mangelte es mir an der Zeit, diese kreativen Ideen auch wirklich in die Tat umzusetzen. Immerhin bin ich, was Deko und ausdrucksvolle Hingucker anbelangt, sehr einfallsreich und leicht perfektionistisch angehaucht. Schön soll es sein und wahre Freude bereiten, aber schaffe ich das neben meinem ohnehin schon zeitaufwändigem Alltag? Derzeit eher nicht, denn für die Schule habe ich auch noch allerhand zu stemmen. Also habe ich meine eigenen Ansprüche etwas minimiert und die aufwändigen Ideen gedanklich beiseite geschoben.

Adventskalender-Ideen

Den großen Tannenbaumkalender, bei dem zwei Tannen aus fester Pappe ineinander gesteckt werden und 24 kleine Streichholzschachteln und ein paar Zuckerstangen den Baumschmuck darstellen, kann ich auch im kommenden Jahr noch anfertigen – es wird sich schon jemand finden, den ich damit erfreuen kann. Auch der Kleiderbügel mit 24 Serviettenpäckchen, die in unterschiedlichen Längen ungeordnet hinabbaumeln, wird in diesem Jahr nicht mein DiY-Adventskalender sein. Meine Lösung ist noch minimalistischer – meine eigene Gelassenheit, keinen Schnick-Schnack, keine Verzierungen oder sonstiges schmückendes Beiwerk einzubauen, erstaunt mich gerade ungemein! Der Adventskalender für meine Freundin wird wirklich einfach, ganz einfach! So einfach, dass es für euch ein Leichtes ist, diese Idee zu übernehmen und sie vielleicht mit eurem eigenen Touch – mit Deko oder so – noch entsprechend aufzupimpen. 🙂

DiY-Adventskalender für Faule/ Gelassene

Alles, was ihr braucht, ist etwas Geschenkband, 24 Pausenbrottüten und ein Karton. Ein Stift/Edding für die Beschriftung der Zahlen sowie eine Schere wären auch nicht so verkehrt… Aber sonst braucht ihr wirklich nichts mehr – bis auf die Füllung der Tüten natürlich ;-)!

Ihr schnappt euch also den Stift und schreibt die Zahlen auf die Tüten. Dann kommt noch was Schönes hinein und zappzerapp das Geschenkband drum herum festgezogen. Das war´s! Alles zusammen noch in den Karton – darf gern durcheinander sein, damit die beschenkte Person es mit ihrem „einfach gestricktem“ Adventskalender nicht so leicht hat…

Bei mir sieht das Ganze dann mal so aus:

DiY Adventskalender

Wirklich ganz elementar und idiotensicher :-).

Adventskalender- Inhalt

Dafür habe ich mir aber für den Inhalt etwas mehr Mühe gegeben. In den letzten zwei Wochen habe ich dafür kleine Geschenke genäht, Pralinen hergestellt und besondere Kekse gebacken. Entsprechende Beiträge werde ich dazu auch noch verfassen, vielleicht habt ihr ja Lust, das eine oder andere noch nachzumachen…

Noch ein wenig Beauty dazu, ein paar Nüsse und auch mal was Köstliches zum Schnabulieren. Das sollte doch ein erwachsenes Herz erfreuen dürfen, oder?

Und falls ich euch nun auf eine Idee gebracht habe und ihr auch so einen Ruck-Zucki-Zappzerapp-Adventskalender bastelt, dann lasst es mich wissen!

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

3 comments on “Adventskalender selbstgemacht”

  1. Huhu.

    Eine sehr schöne Idee.
    Letztes Jahr hatte ich für meinen Kleinen auch einen selber gebastelt, dieses Jahr gab es allerdings einen gekauften, den er sich selber aussuchen dürfte. Nächstes Jahr wird es dann wieder einen selbstgebastelten geben, da werde ich mir dann wieder die Zeit nehmen ^^

    LG

    • Liebe Nicole,
      danke für deinen Kommentar. Selbstgekaufte, die sich das Kind aussuchen kann, sind doch auch nicht schlecht. Wenn es danach ginge, würde sich meine Kleine den Frozen-Kalender auswählen…

      LG Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.