Der heutige Rückblick ist mit Blick auf das Datum schon etwas Besonderes. Immerhin haben wir damit den letzten Tag im Dezember und den ersten Tag im Januar verbringen können – ganz entspannt und relaxt. 

Ich gebe es zu, ich bin ein Silvester-Grinch! Wenn es nach mir ginge, könnte alles, was mit diesem Tag zu tun hätte, ruhig ausfallen. Nur wenige gute Silvestererinnerungen habe ich, wenn ich die letzten 30 Jahre Revue passieren lasse – es ist einfach nicht meins! Für die Kinder ist es aber anders. Sie finden es aufregend und möchten diesen Tag auch gebührend feiern. Doch bis der besondere Moment des Jahreswechsels kommt, vergeht ja viel Zeit…

Verkleiden macht Spaß

Meine Kinder lieben es, in andere Rollen zu schlüpfen. Am Silvestermorgen klingelte der Postbote und brachte uns eine neue Kiste mit märchenhaften Kostümen.

märchenhafte Kostüme

So schritten Schneewittchen und Rotkäppchen durch die Bude und erfanden ein lustiges Rollenspiel. Sehr lustig und abwechslungsreich, da ich nämlich mit meinem alljährlichen Silvesterputz jede Menge zu tun hatte.

Silversterputz

Krach am Nachmittag

Doch auch für Albernheiten war noch Zeit und so drehten wir die Musik, die meine Große zu Weihnachten bekommen hatte auf und tanzten mit Verkleidung durch den Flur. Im Paket war nämlich auch der Hut des verrückten Hutmachers, den ich mir dann aufgesetzt hatte :-).

Doch dann holte meine Kleine ihre Musikinstrumenten-Kiste raus und dann gab es Hausmusik: Trommel, Schellen und Flöte der Großen im Duett!

Kinder machen Musik

Am letzten Tag des Jahres noch ein prüfender Blick auf die aufgeräumte Baustelle.

Spielen auf der Baustelle

Der Tag zog sich in die Länge. Bis zum späten Abend spielten wir viele Spiele.

Spiele zu Silvester

Und dann knallte es draußen und der Tag war vorbei. Dick eingemummelt ging es dann kurz auf die Straße, damit wir vom Stadtrand in die mit Feuerwerken erleuchtete Stadt runtersehen konnten.

Faultag an Neujahr

Dem neuen Jahr begegneten wir mit viel Gelassenheit. Die Kinder trugen den ganzen Tag ihren Pyjama und jeder durfte machen, wonach der Sinn stand. Die Kinder schauten sich Märchen im Fernsehen an und freuten sich, dass sie im Medienkonsum nicht eingeschränkt wurden. Rapunzel inspirierte die Kleine zu einem Bügelbild.

Rapunzel mit Bügelperlen

Die böse Stiefmutter steht schon unten und möchte die Haare hochklettern :-).

Mittags kochte ich für die Familie Schnitzel mit Sahnespätzle und Salat. Das haben sie sich gewünscht. Da ich selbst immer noch auf gewürzte und fettige Nahrung verzichte, um meinen Körper weiterhin mit Clean 9 fürs neue Jahr fit zu machen, sah mein Essen dann anders aus. Nicht weniger lecker übrigens!

Gerichte mit Clean 9, leckere Rezepte mit Clean 9

Es gab mageres Minutensteak mit frischer Couscous-Gemüse-Mischung und knackigem Eisbergsalat – yummie!

Am Abend gab es dann für die Kinder noch ein Leckerchen: getoastetes Ciabatta mit Schokostreuseln :-). Seitdem die Große bei ihrer Freundin übernachtet hat, liebt sie diese Variation.

Ciabatta mit Schokostreuseln

So viel zum vergangenen WE und unseren Jahreswechsel. Verlinkt beim Wochenende in Bildern.

 

 

 

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

5 comments on “Das letzte und das erste am Wochenende”

  1. Huhu…

    Sehr schöne Rückblick 😉
    Spiele spielen tun wir auch so oft wir unser kleiner lust hat. Meist fangen mein Männlein und ich alleine an und das dauert nicht lange, bis mein Kleiner auch mitspielen will. ^^
    Das scheint ein schönes Wochenende gewesen zu sein.

    Alles liebe

  2. Unser Jahreswechsel fand ganz still und leise in einem Hotelzimmer in Paris statt 🙂 Via Fernsehen haben wir das Schauspiel am Triumphbogen angeschaut und trotz offenem Fenster war von Silvester nichts weiter zu hören! Vermisst haben wir es nicht wirklich. Unseren Neujahrstag haben wir im Disneyland verbracht! Das war der schönste Jahresstart aller Zeiten 😉

    Aber ansonsten geht es mir wir dir, ich bin auch kein Silvesterfan!
    Ich wünsche Euch ALLES GUTE FÜR 2017!!!
    Liebe Grüße
    Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.