***Anzeige***

Seit einer Woche bin ich Besitzerin des Kärcher FC 5 Premium. Ich nenne ihn liebevoll meine „Putzperle“ und möchte das Gerät nicht mehr missen. Es erspart mir wirklich Zeit im Alltag und ist auch sonst von großem Nutzen. Doch wer mich kennt, weiß, dass ich immer auch nach einem Haken suche…

Ein sauberer Produkttest

Mittlerweile testet unser Familienhaushalt schon das eine oder andere hochwertigere Produkt. Nach dem letzten tollen kreativen Test mit den Vorwerk Twercs -Geräten dürfen wir nun das Vertrauen der Firma Kärcher genießen und ihre „Putzperle“, den Kärcher FC 5 Premium auf seine Alltagstauglichkeit testen.

Kärcher FC 5 Premium Testpaket Markenjury

Was kann der Kärcher FC 5 Premium?

Der Kärcher FC 5 Premium ist ein Reinigungsgerät, mit dem nicht nur gesaugt, sondern gleich feucht gewischt werden kann. Für mich als „Putzelfe“ des Hauses ein wahrer Traum, denn so spare ich noch etwas von der nicht gerade im Überfluss vorhandenen Zeit. Doch wer nun denkt, dass der Kärcher FC 5 Premium Staubsauger und Wischmopp vollends ersetzen kann, ist leider auf dem Holzweg. Warum das so ist, wird in den folgenden Zeilen deutlich.

Wenn das Haus mal wieder dreckig ist…

Du kennst es bestimmt: Wenn es eisig kalt und glatt ist, werden Gehwege gestreut. Es bleibt dabei nicht aus, dass die Winterstiefel durch Schneematsch laufen und sich unter grobem Profil jede Menge Schmutzwasser sammelt. Ein Schritt durch den Flur und schon sind die Abdrücke da. Auch wenn wir unsere Schuhe vor der Tür ausziehen, kommt der Schmutz hinein. Und wenn es nur dadurch ist, dass die Schuhe nicht auf die Schmutzfangmatte gestellt werden. Doch bei diesem Schmutz im Eingangsbereich bleibt es in unserem Haushalt nicht. Auch die Küche sieht nach fast jedem Frühstück aus wie… naja, ihr wisst schon. Von einem Raum zum anderen werden die Krümel unter den Hausschuhen oder schlimmer noch, unter den Strümpfen von einem Raum zum anderen getragen. Auch wenn ich morgens gesäubert habe, sieht es abends nicht mehr danach aus. Der Kärcher FC 5 Premium kann mich hierbei aber trösten: Mal schnell die „Putzperle“ angeschmissen und alles glänzt wie neu. Zumindest dann, wenn sich KEIN umfangreicher Schmutz gesammelt hat.

Hast du viele Krümel vom Morgentoast übrig oder viele Haare auf dem Boden? Dann solltest du deinen Staubsauger in die Hand nehmen. Der Kärcher FC 5 Premium ist hierbei nämlich überfordert. Damit meine ich die Saugleistung. Denn was Haare anbelangt, bleiben die auf dem feuchten Boden kleben oder wickeln sich um die Walzen. Größere Krümel oder kleine Blütenblätter werden auch nicht eingesaugt. Die kleinen Krümel hingegen wandern anstandslos in den Auffangbehälter.

Fußböden mit dem Kärcher FC 5 Premium reinigen

Was der Käscher FC 5 Premium jedoch hervorragend kann, ist die Böden gut und gleichmäßig feucht zu wischen. Die Mikrofaserrollen leisten hierbei ganze Arbeit – auch ohne Reinigungsmittel wird der Fußboden wirklich sauber. Hartnäckige Verschmutzungen lassen sich auch nach mehrmaligen „Rübergehen“ gut entfernen. Besser könnte ich es mir nicht wünschen!

Mikrofaserrollen Kärcher FC 5 Premium, Walzen für Kärcher FC 5 Premium

Ausprobiert haben wir bislang Laminat und Fliesenboden. Im neuen Haus werden wir dann zusätzlich noch Vinylböden haben, so dass wir sicherlich auch bei diesem Bodenbelag sehr zufriedenstellende Ergebnisse erzielen werden. Also für die schnelle Reinigung zwischendurch möchte ich meine „Putzperle“ nicht mehr missen!

Kärcher FC 5 Premium Schwachstellen saugen, glänzende Fußböden, sagen und wischen in einem Arbeitsschritt

Handhabung des Kärcher FC 5 Premium

Die Bedienung des Geräts ist kinderleicht. Gleich am ersten Tag hat meine Tochter unbedingt damit arbeiten wollen.

„Boah Mama, der geht ja voll ab. Ich muss ja gar nichts machen!“ (O-Ton)

Köcher Fc 5 Premium, kinderleichte Handhabung, Käscher FC 5 Premium im Einsatz

Recht hat sie, denn sobald der Schalter umgelegt wurde, muss der Kärcher FC 5 Premium nur noch geführt werden. Die Walzen bewegen das Gerät nahezu allein. Somit habe ich nun kompetente Hilfe durch meine Tochter, denn seitdem sie auch damit arbeiten darf, mag sie beim Putzen mithelfen. Sonst war es schon ein kleines Problem, sie zum staubsaugen in ihrem Zimmer zu bewegen. Jetzt nicht mehr, ich hoffe die Motivation hält noch eine Weile an :-).

Auch die anschließende Reinigung des Geräts geht leicht von der Hand. Einfach im Leerlauf spülen. Was da dann für Staubschlangen rauskommen! Unglaublich!

Übrigens habe ich in dieser letzten Woche rund 4 mal meine Böden gereinigt, so oft habe ich es sonst nie gemacht. Aber das Gerät verführt einfach zum Putzen. Es geht so schnell und einfach!

Der Kärcher FC 5 Premium im Einsatz

Dieses Kapitel wollte ich eigentlich mit einigen Fakten füllen. Doch der mann hat mich auf eine andere Idee gebracht. Er meint nämlich, dass es keine Zeitersparnis zum herkömmlichen Reinigen mit Wischmopp und Staubsauger gibt. Also werden wir in der kommenden Woche eine Challenge machen und Arbeitszeit messen.

Entsprechende Fakten werde ich dann in den zweiten ultimativen Testbericht einarbeiten. Wer dennoch weitere Informationen haben möchte, wird in diesem sehr ausführlichen Test vom etm-Testmagazin bestens aufgeklärt.

Und nun zu dir: Klassisch mit Staubsauger und Wischmopp oder fix mit der Putzperle? Was hältst du von solch einem Gerät?

Falls du den Kärcher FC 5 premium einmal ausprobieren möchtest, kannst du dies im Rahmen der Aktion „Meine Kärcher Krimi Party“ tun. Kärcher möchte mit dieser Aktion 200 Menschen von der Alltagstauglichkeit Überzügen. Bewirb dich bis zum 08. Februar hier.

Übrigens entstand dieser Testbericht in Zusammenhang mit der Markenjury-Testaktion zum Kärcher FC 5. Neben 32 anderen Testern darf ich also meinen Senf dazugeben.

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

5 comments on “Der Kärcher FC 5 Premium im Test”

  1. Cooles Gerät, ich glaube ich hatte gestern oder vorgestern auch von einer Kärcher-Aktion gelesen! Und gerade jetzt im Winter mit all dem reingeschleppten Dreck kann man so eine Putzfee auf jeden Fall gebrauchen! Viel Spaß weiterhin damit!

    Liebe Grüße
    Jana

  2. So eine Putzperle könnte ich auch gut gebrauchen. Ich würde mich auch sehr gerne bei der Putzparty bewerben, aber leider ist Bedingung, dass man ein Foto von den Gästen postet und meine Familie und Freunde testen zwar sehr gerne neue Sachen mit mir, möchten aber auf keinen Fall ins Internet, deshalb kann ich mich leider nicht bewerben. 🙁

  3. Juhu
    Kärcher ist schon eine Klasse für sich. Trotzdem bleibe ich oldschool. Sauger und Mopp. Da ich zwei Katzen habe und einen Teenager der krümelt wie ein Kleinkind, würde er mir nichts bringen. Staubsauger brauche ich dann so oder so und ein Mopp ist günstiger als der Kärcher. Wäre ich Single oder ohne Katzen, dann wäre es eine Überlegung wert.
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.