Sommerferien = Urlaubszeit! Viele Familien reisen mit dem Auto und hören typische Floskeln von der Rückbank:

„Ist es noch weit?“, „Wie lange müssen wir noch fahren?“, „Wann sind wir endlich da?“, „Mir ist langweilig!“, „Ich will nicht mehr im Auto sitzen..!“ und munter geht es weiter. Zwar freuen sich die Kinder auf Tapetenwechsel, hassen es aber, mehr als zwei Stunden dafür zu fahren. Sie können genug Kram zur Beschäftigung im Rucksack haben, irgendwann kommt der Punkt, an dem nichts mehr hilft und die sich die Reiseumstände ziehen wie ein langes Kaugummi.

Für unsere letzte lange Reise nach Dänemark hatten wir aber erstmals digitale Spiele dabei, die die lange Reisezeit recht spielerisch verstreichen ließ.

Digitale Spiele kritisch gesehen

Eigentlich stehe ich Spielekonsolen und Spiele-Apps auf iPad und Co recht kritisch gegenüber. Bis vor Kurzem hatten die Kids nämlich nichts davon. Der iPod war nur für Videos, Fotos und Musik gut und das iPad ermöglichte meiner Großen erste Schritte in die Welt des Internets (selbstverständlich kindersicher – wie das geht, habe ich hier schon einmal beschrieben).

An sich sind wir eher analoge Wesen, die lieber in den Wald gehen, auf der Wiese spielen, mit Nachbarskindern Tipis und Hütten bauen oder an Regentagen Brettspiele spielen, kreativ tätig werden oder sonstwas anstellen – digitale Spiele gab es für die Kinder nicht. .

Während andere Kinder im Morgenkreis noch von irgendwelchen Spielen auf einer Konsole berichten, sich gegenseitig Levels erklären oder sich anderweitig mitteilen, erzählen meine Kinder von Ausflügen, Entdeckungen oder so und können halt nicht mitreden.

Ein Nintendo DS in unserem Haushalt

Umso größer war dann die Freude, als ich vor einiger Zeit im Rahmen eines Bloggerevents mal ein Nintendo DS nach Hause brachte. Das entsprechende Spiel wurde getestet und war eine zeitlang attraktiv und dann war der Ausflug in die digitalen Spielewelten schon vorbei. Das Thema wirkte nicht nach und das Gerät landete ungenutzt in der Schublade. Nicht, dass ich mich nicht darüber freue und heimlich feiere, dass meine Kinder lieber andere Interessen haben, als sich mit einem Nintendo DS zu beschäftigen. Aber dann habe ich den Vorteil mit Blick auf die anstehenden Ferien gesehen. Mit etwas Anreiz würden sich doch die üblichen Floskeln vom Rücksitz etwas eindämmen lassen… Also sah ich das Gerät für einen kleinen Moment doch nicht so kritisch und sah einen kleinen vorteilhaften Nutzen, den ich bei der nächsten langen Autofahrt mal ausprobieren wollte.

Das richtige Spiel bringt´s

Für diesen Anreiz brachten neue Spiele die nötige Motivation. Wie gut, dass wir zwei unterschiedliche Spiele testen durften ;-).

Die Große durfte sich mit Mario und Sonic bei den Olympischen Spielen in Rio 2016 schon mal auf das kommende Sportiven im Sommer einstimmen.

Die Kleine hingegen hat noch nicht wirklich was mit dem Nintendo DS zu tun. Trotzdem haben wir auch ein Spiel bekommen, das ganz niedlich in der Aufmachung ist und mich selbst an meine Jump ´n´Run-Spiele aus Marios „Geburtsstunde“ erinnert. Mit Yoshi´s New Island ist ein kleiner Dinosaurier eingezogen, der brav sein „Herrchen“ Mario auf seinem Rücken trägt und kleine Abenteuer besteht. das Spiel hat keine Altersbeschränkung und interessiert meine Kleine aufgrund der schönen und kinderfreundlichen Grafik.

 Keine Langweile auf der Reise

Wir der Zufall es wollte, kam das Spiel direkt in der Woche an, in der wir nach Dänemark gefahren sind. Ein optimaler Zeitpunkt, um die Spiele intensiv zu entdecken.

Nintendo DS Autofahrt

Recht schnell hatte die Große den Dreh mit den unterschiedlichen Sportarten heraus und brachte mich mit ihrer Art zum Lachen. Wie eine Wilde bewegte sie den Stift oder den kleinen Joystick, um schnell zu schwimmen und bei anderen Sportarten Erfolg zu haben. Beim Bogenschießen gelang es ihr recht schnell und auch beim Tischtennis erzielte sie gute Erfolge und steigerte sich schnell. Das machte mich natürlich auch neugierig und ich beschäftigte mich mit der rhythmischen Sportgymnastik. In echt hatte ich das als Jugendliche auch gemacht und fand mich recht schnell ein, so dass ich nach einigen Anläufen bereits in dieser Disziplin die Goldmedaille holen konnte. Wie meine „Erfolge“ bei den anderen angebotenen Sportarten waren, lasse ich hier mal lieber aus – wäre wohl zu peinlich ;-).

Yoshi´s New Island

Auch Yoshi´s New Island fand schnell Anklang – nur leider bin ich überhaupt nicht mehr auf dem Laufenden…

Nintendo 3DS Spiele

Ehrlicherweise muss ich gestehen, dass ich mich auf dem Sofa länger mit dem Spiel beschäftigt habe und nicht wirklich weit gekommen bin. Nach mehr als 25 Jahren hat sich da ganz schön was getan und ich stand teilweise wie der „Ochs vorm Berge“, um ein Problem in der virtuellen Welt zu lösen. Und während ich noch rätselte und die Kleine immer ungeduldiger wurde – weil es ja nicht weiterging – kam auch noch die Große daher. Dummerweise hatte sie das Rätsel dann lösen können und schon war nicht ich die Dame des Tages, sondern fortan die große Schwester das Vorbild… Da die Große eh besser damit zurechtkommt, sind beide Kinder mit dem Gerät ins Kinderzimmer gezogen, haben sich auf den Teppich gehockt und die nächste Ebene gespielt. So schnell verliert man also sein Gesicht vor seinen Kindern :-). Umso schöner aber, dass die beiden keinen Streit um das einzige Gerät entwickelt haben, sondern jede in ihrer Rolle mit dem Spiel umgeht.

Nintendo wohl dosiert

Prima ist auch, dass sich nicht als um das Gerät und seine Spiele dreht und die Kinder nach wie vor gern draußen spielen. Ich muss noch nicht einmal einen mahnenden Finger erheben, um die Spielzeit zu unterbrechen. Zwar hatte die Große gestern noch den Ehrgeiz, ein ganz bestimmtes Level zu Ende zu spielen und schaute missmutig drein, als ihre halbe Stunde vorbei war. Aber dann hat sie sich auch schon bettfertig gemacht und das Tagesende akzeptiert. Immerhin wurde Rom ja nun auch nicht an einem Tag erbaut :-).

Wie seht ihr das Ganze denn? Gibt es bei euch digitale Spiele oder haltet ihr das auch bewusst zurück???

Wir bedanken und bei Nintendo für die kostenfreie Nutzung der Produkte und diesen herrlichen Spielspaß!

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.