Kategorie: Flacki

Flacki nimmt Form an

IMG_2845In den letzten Tagen habe ich mich intensiver mit meinem Maskottchen-Projekt beschäftigt. Genauer gesagt, habe ich mir 3 kg Knet-Ton geschnappt, diesen zu einer homogenen Masse bearbeitet und aus dem Gesamtklumpen einen Drachen geformt. Hierbei habe ich alle Vorgaben meiner Schüler mehr oder weniger gut in Szene setzen können. Das mit dem geöffneten Mund war eine richtige Herausforderung, denn so richtig niedlich sieht er damit nicht aus – hatte ich mir zumindest anders vorgestellt. Oder was meint ihr???

Morgen ist dann sein großer Auftritt in der Schule 🙂 Mehr dazu auf meiner „Maskottchen„-Seite

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

Flacki

IMG_2744Hallo liebe Leser!

Mein Name ist Flacki und ich bin richtig scharf darauf, mich euch vorzustellen…Ich bin ein Drache und habe vor, mich in den nächsten Wochen in Limalisoys Grundschule niederzulassen. Dort gefällt es mir richtig gut und ich glaube, dass mich die Kinder schon jetzt echt doll mögen! Denn da, wo ich jetzt noch als Geist rumschwebe, habe ich doch so einige Komplexe in Gegenwart der anderen Drachen. Ich möchte so gern ein richtiger Drache sein, der riesige Flammen spucken, und eine Burg vor bösen Wesen beschützen kann! Aber irgendwie gelingt es mir nicht so ganz. Ehrlich gesagt schäme ich mich sogar ein wenig, weil ich nur ganz kleine Flammen hinbekomme. Dabei übe ich doch immer fleißig!!! So richtig zum Lodern kommt aber nichts 🙁 . Auch wenn ich mich richtig anstrenge, flackern nur sehr kleine Flämmchen aus meinem Maul. Die Kinder finden das richtig niedlich – sagen sie – und anstatt Feuerspitze haben sie mich daher auch „Flacki“ genannt. Und weil sie immer sooooooo lieb zu mir sind, soll ihre „Burg“ fortan auch meine Burg sein. Wer braucht denn schon eine echte kalte und zugige Burg, wenn man sich stattdessen eine heimelige „Schulburg“ aussuchen kann? Noch mehr über mich könnt ihr übrigens in Limalisoys „Maskottchen„-Seite erfahren. Bis bald, euer Flacki!!!

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

Unser „Baby“ ist ein Drache

Heute war es wieder so weit: Kunstunterricht für unser Projekt „Schulmaskottchen“.

Wenn du in letzter Zeit aufmerksam gelesen hast, hast du unsere Entwicklung bereits mitbekommen und wunderst dich nun nicht – überspring einfach die nächsten Zeilen… Für alle neuen Leser: Mit einer jahrgangsübergreifenden Klasse (Kl. 1+2) arbeite ich an einem Großprojekt: Wir „erfinden“ uns ein Schulmaskottchen. Die Wahl fiel vor zwei Wochen – oder war es nur eine Woche??? Die Zeit vergeht wie im Fluge – auf einen Drachen.

IMG_2610

Heute haben wir die bereits getrockneten Drachen aus lufttrocknender Tonmasse betrachtet und analysiert: Bei wem ist was abgebrochen? Warum sind manche Drachen komplett unversehrt? Worauf sollte man eigentlich achten, damit die Drachen durch das Trocknen nicht kaputt gehen? usw. Natürlich haben meine „Schnuffel“ des Rätsels Lösung schnell herausgefunden, so dass wir uns den entscheidenden Momenten bei der „Erfindung“ zuwenden konnten. Heute lag mein Fokus des Unterrichts daher auf der Körpergestaltung. Wir haben uns dazu zum einen die fertig modellierten Drachen angeschaut, sie verglichen und eine Körperstellung festgelegt: Unser Drache soll ein aufgerichteter Drache auf zwei Hinterbeinen sein, der auf seinen „Armen“ ein Schulbuch balancieren könnte. Außerdem haben wir uns viele verschiedene Drachenbilder angeschaut und über Merkmale abgestimmt, die „unser“ Drache schlussendlich haben muss.

Wir kommen also schrittweise näher. Da die Klasse besonders diplomatisch ist – oh man, was bin ich stolz auf sie!!!! – ging die Wahl recht schnell. Zu welchen Ergebnissen wir gekommen sind und was aus den bereits getrockneten Drachen wurde, kannst du dir auf meiner Projektseite „Maskottchen“ ansehen.

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

Unser Maskottchen nimmt Form an

Wie ich bereits angekündigt habe, nimmt mein Großprojekt in der Schule erste Formen an. Es wird also Zeit, dass ich euch mal über den Stand der Dinge aufkläre…

Lange habe ich überlegt, wie ich es wohl anstellen soll und habe mich dazu entschlossen, dazu eine eigene Seite auf dem Blog einzurichten. So könnt ihr dann auch rückwirkend die Entwicklung ansehen. Bislang sind alle Kinder noch sehr motiviert und haben Freude am „Erfinden“ ihres Schulmaskottchens. Wer also Lust hat, einen Blick in die „Erfinderstube“ mit den Werken meiner Schüler und ihren unterschiedlichen Entwicklungsetappen zu werfen, der wird auf der Seite „MaskottchenIMG_2435“ alles weitere in Text und Bild einsehen können. Es lohnt sich, zumal ihr dann auch erfahrt, was das Gebilde auf der linken Seite darstellen soll. Dazu müsst ihr euch aber durch die Projektbeschreibung lesen und ganz nach unten scrollen. Und nicht schummeln! Sonst ist die Spannung raus 😉

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂