Am heutigen Sonntag lasse ich leider nicht die Seele baumeln, sondern hole nach, was in der letzten Zeit zu Hause liegengeblieben ist. Immerhin habe ich jetzt den Durchblick und kann mich über die Sonnenstrahlen freuen, die durch meine sauberen Fenster scheinen :-). Gerade wenn man viel schafft, sollte man sich seiner Leistungen auch mal bewusst werden – ein tolles Motto für meine heutige #Sonntagsfreude!

Platz an der Sonne

Mein schönes Feriendomizil, das immer noch in der Ausbauphase ist, nimmt zumindest langsam mal Formen an. Wenn dann im Mai noch der Rasen gemacht wird, das Trampolin auf seinem neuen Platz steht und auf meiner Campingparzelle nicht mehr gewerkelt, sondern genossen werden kann, habe ich mir meinen Platz an der Sonne mit Blick aufs Ufer wohl regelrecht verdient. Doch wie so oft im Leben, steht vor dem Vergnügen die Arbeit!!!

Einen Fahrradschuppen selbst bauen

Eigentlich wollte ich zwei separate Fahrradgaragen für Kinder- und Erwachsenenfahrräder platzieren und habe viel Zeit darauf verwendet, verschiedene Materialien und Angebote zu vergleichen. Doch irgendwie haben mich die vorhandenen Möglichkeiten nicht wirklich überzeugt – kurzerhand habe ich mein Helferlein gefragt, ob wir denn nicht einen Schuppen selbst bauen können. So schwierig kann das doch nicht werden – ein paar Pfosten, ein paar OSB- Platten, Winkel, Schrauben und Bodenhülsen später, stand das Ding! Zumindest ist der Anfang gemacht, denn dann ging das vorläufige Material aus – die Lust natürlich auch… Aber mir macht das Schrauben unheimlich viel Spaß- der Akkuschrauber ist mein bester Freund ;-). Auch meine Kleinste hat mir dabei gut helfen können. Ob Schrauben anreichen oder selbst den Knopf auf dem Schrauber drücken – als Tochter eines Handwerkers liegt ihr das wohl im Blut ;-).

Fahrradschuppen selbst bauen

Campingspaß für Kinder

Als Kind ist man auf dem Campingplatz selten allein. Fast überall sausen Kinder auf ihren Fahrrädern, Rollern oder Inline-Skates herum und sammeln sich auf den Wegen. Auch meine Kleinste musste nicht lange warten, bis sich Spielkameraden gefunden hatten und mit ihr ihre Wege zogen.

Nach mehreren Runden sammelten sie sich dann doch bei mir auf der Parzelle und spielten im kleinen Sandhaufen, der nach dem Verlegen der Steinplatten noch übrig war. Wenn der April vorbei ist, ist dort nur noch Mutterboden mit angesätem Rasen zu finden – von daher durften sie jetzt noch machen, wonach ihnen der Sinn stand :-).

Ein absolut schöner sonniger Tag, der nicht nur am Sonntag ein Glücksgefühl hervorruft…

Camping mit Kindern

Und nun ab damit zur #Sonntagsfreude und zum #Sonntagsglück!

Habt einen schönen sonnigen Sonntag!

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

6 comments on “Ein selbstgebauter Fahrradschuppen”

  1. Es gibt doch nichts schöneres für Mutter und Kind etwas selbst zu Bauen und dabei zufrieden zu sein.
    Auf ein schönes Campingjahr mit vielen Relax Stunden.
    L G Pia

  2. Huhu..
    Ach schön wenn man selber noch Hand anlegt und etwas nützliches Baut.
    Sehr schöne Bilder und so schönes Wetter 😉
    Wünsche euch viele schöne Stunden in der Natur und genießt die Zeit..

    Liebe Grüße

  3. Hej, Du Powerfrau!

    Ein Fahrradschuppen, alle Achtung! Magst Du den Bau vielleicht auch verbloggen, so mit Material, Anleitung etc? Wir wollen langsam wieder auf die Beine kommen, und womöglich ist so etwas Konstruktives genau das Richtige.

    Viele liebe Grüße von der Ostsee

    Küstenmami

  4. Ich habe es geliebt mit dem Wohnwagen in den Urlaub zu fahren 😀 war echt cool und man hat als Kind so schnell Anklang gefunden 🙂 heute meide ich sowas lieber und düse alleine in meine Freizeit,lach 😀

    Liebe Grüße,
    janine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.