Vor wenigen Tagen hat meine Kollegin ihr erstes Kind zur Welt gebracht. Klar doch, dass neben dem neuen Erdenbürger auch Geschenk um Geschenk ins Haus einziehen wird.

Da es mir immer eine besondere Freude ist, neue Erdenbürger mit einem selbstgemachten Geschenk zu begrüßen, habe ich mir auch hier wieder etwas einfallen lassen.

Das richtige Geschenk zur Geburt

Bevor ich nähen konnte, habe ich in Kaufhäusern nach dem richtigen Geschenk geschaut. Doch meistens war ich mit der Auswahl nicht ganz zufrieden. Irgendwie passte es nicht so richtig zu den Personen, die beschenkt werden sollten: Eine Kleinigkeit fürs Kind und die werdenden Eltern sollte es sein. Aus eigener Erfahrung weiß ich ja, dass sich nach so einer Geburt fast alles ums Kind dreht und sich Eltern auch über eine kleine Aufmerksamkeit freuen würden. Also packte ich meistens kleine Körbchen mit Dingen, über die sich alle freuen konnten. Noch dazu eine individuell gebastelte Karte und alles schön verpackt – fertig war das Geschenk zur Geburt. Doch dann bekam ich selbst Nachwuchs und wusste, dass zu Beginn fast nichts benötigt wird – außer Zeit, Liebe und ne gute Suppe. So änderte ich meine Idee vom richtigen Geschenk und schaute mal, was ich selbst so Kreatives zustande bringen könnte…

Ein kreatives Geschenk zur Geburt

Das erste wirklich selbstgemachte Geschenk zur Geburt war eine bemalte Lampe für die Fensterbank – das ist jetzt schon 11 Jahr her. Damals bekam auch eine Kollegin ihr erstes Kind und richtete ein Kinderzimmer ein. Noch während wir gemeinsam Mittagessen waren, sprach sie darüber, wie sehr sie nach einer besonderen Lampe für die Fensterbank Ausschau hielt. Ich hörte genau zu und entschied, aus diesen Wünschen was zu machen. Beim Möbelschweden fand ich eine einfache Glaslampe zum Hinstellen. Außen milchig weiß und innen blau. Noch bevor der kleine Bjarne geboren wurde, verzierte ich die Lampe außen mit entsprechenden Serviettenmotiven, die zur Einrichtung im Kinderzimmer passten – ich hatte ja gut zugehört ;-). Als das Kind geboren war, malte ich mit Glasfarbe noch seinen Namen samt Geburtsdaten auf den unten Rand der Lampe. Zusammen ergab dies dann ein besonderes „Lebenslicht“, der dem Spruch „das Licht der Welt erblicken“ noch eine poetische Richtung gab. Leider existiert kein Foto dieser Lampe – ich hätte sie euch gern gezeigt, denn das Geschenk rührte sogar zu Tränen…

Ein nützliches Geschenk zu Geburt

Bei Menschen, die ich nicht ganz so gut kenne, schenke ich auch gern mal was Praktisches. Beliebt sind ja Windeltorten und Gutscheine, die für mich persönlich zwar einen dekorativen, aber wenig individuellen Charakter haben. Seitdem ich nähe, verschenke ich lieber Kleinigkeiten aus Stoff. Nach etwas Übung hatte ich dann auch den Dreh zum Nähen eines Stramplers, eines Bodys und anderen Kleinigkeiten raus.

Geschenk zur Geburt

Ein kuscheliges Geschenk zur Geburt

Manchmal darf es auch etwas kuscheliger werden – vor allen Dingen, wenn der neue Erdenbürger auch noch ein älteres Geschwister hat, das sich ebenfalls über ein kleines Geschenk freuen würde.

Viele Kinder mögen Elefanten. was liegt da näher, als sich den sanften Riesen auch mit näherischem Geschick zu widmen?

Elefanten als Geschenk zur Geburt

Ein warmes Geschenk für alle Gelegenheiten

Zu guter Letzt möchte ich nun aber zeigen, was meine Kollegin von mir bekommen hat. Denn auf diese Idee hat mich ein eigenes Geschenk gebracht, das ich von einer Kommilitonin damals zur Geburt unserer Kleinsten bekommen habe. Damals schickte sie mir ein kleines Paket mit einem wunderschönen Körnerkissen – ganz schlicht im Rechteck mit aufgesticktem Herz. Sich heute noch legen sich die Kinder das Kissen gern auf den Bauch, wenn es mal zwickt.

Da ich ja für mich schon einmal ein Kirschkernkissen in Form einer bunten Eule genäht habe und noch ganz viele Kirschkerne übrig hatte, habe ich diese Idee aufgegriffen, mit meinem Elefantenfimmel verknüpft und ein Elefantenkirschkernkissen gezaubert.

Die Vorlage dazu habe ich mir selbst gezeichnet, da die Vorlage für den Kuschelelfanten für diesen zweck nicht groß genug war. Ergänzt habe ich dies durch ein kleines Lederband und eine Holzperle. Alles reißfest, damit es nicht abgebissen und verschluckt werden kann.

Geschenk zur Geburt Kirschkernkissen Elefant

Auch dieses Geschenk kam gut an und wird hoffentlich bei kleinen Wehwehchen Linderung verschaffen können.

Verlinkt beim kreativen Creadienstag und bei handmadeontuesday.

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

3 comments on “Ein selbstgemachtes Geschenk zur Geburt”

  1. Huhu…

    Süßer Eintrag und ja, jedes frisch gewordene Elternpaar freut sich über nützliches 😉
    Aber meist ea übers Geld, Kleidung und Windeln. Zumindest war es bei mir so. Schlimm fand ich, dass jeder ein PLüschtier geschenkt hatte.

    Liebe Grüße

  2. Wow da will man ja ein Kind bekommen. 😀 Aber werde ich mir merken, denn langsam fangen meine Bekannten an Kinder zu bekommen und selbstgemacht kommt ja super an.

    Liebe Grüße Lisa

  3. Das Kirschkernkissen in Elefantenform ist wirklich zuckersüß geworden! Schon der Stoff mit den kleinen Elefanten drauf! Total herzig! Da möchte ich glatt noch mal Mama werden, wenn ich das sehe 😉

    Liebe Grüße
    Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.