Um Abenteuer und Schatzsuchen in Wald und Flur, ganz viel Faulenzerei und eine eisige Küche drehte es sich bei uns am vergangenen Wochenende. Nicht immer hab ich Bilder gemacht, aber die beeindruckendsten Momente hab ich dann doch noch für das #WiB festgehalten.

Ein Kita-Ausflug in Wald und Flur

Wie gut, dass die Ferien begonnen haben und Mama nun auch daheim sein kann. Ein prima Grund, um Töchterchens Wunsch zu erfüllen: „Mama, du sollst auch mal als Begleitung im Kindergarten sein!“

Prima WE-Einleitung, da damit auch gleich die Große eingespannt wird und Das Leben in Wald und Flur mit Fernglas und Becherlupen gemeinsam mit ganz vielen kleinen Steppkes entdecken kann! Wäre auch zu schön gewesen, wenn uns nicht ein Gewitter aus dem Wald vertrieben hätte… Nichts desto trotz ein paar Bilder:

im WaldTiere gab es auch in Wald und Flur (daneben).

Wald und FlurNa, habt ihr die Waldameise auf dem „Steine-Wimmelbild“ gefunden? Wir staunten jedenfalls Bauklötze, wie groß sie im Gegensatz zu denen im heimischen Garten sind :-).

Eine Rolle vom Pferd – Voltigieren

Samstags ist immer der Tag, an dem die Große zum Voltigieren fährt. Dieses Mal habe ich sie begleitet und oberhalb der Reithalle im Stübchen gewartet. Nach fast zwei Jahren kenne ich schon fast alle Übungen, so dass das Zuschauen etwas langweilig wird. Daher habe ich mir die Zeit mit einem Buch vertrieben.

Inspector Jury, Martha Grimes

Aber dann gab es doch noch etwas zu Bestaunen: Eine Rückwärtsrolle vom Pferd!

Rückwärtsrolle Voltigieren

Zum Schluss gab es Möhren zur Belohnung – dem Pferd hat´s geschmeckt!

Pferde füttern

ICE AGE – in der Küche

In Vorfreude auf den bald startenden Film haben die Kinder schon mal die Küche etwas „cooler“ gemacht. Sowas passiert, wenn der Froster nicht richtig geschlossen wird: Alles vereist! Da half nur abtauen! Am Ende gab es richtig viele nasse Handtücher…

IMG_1376IMG_1377

Bis zum Nachmittag konnte ich dann ganz viel Zeit für mich genießen und schaute Dokus.

Geocaching in Wald und Flur

Der nachmittag stand dann wiederum ganz im Zeichen der Familie. Gemeinsam suchten wir uns eine „Märchentour“ aus und gingen auf Schatzsuche. Gefunden haben wir nicht nur den Eingang ins Märchenreich, sondern auch Rapunzel, den Froschkönig und Dornröschen.

Märchenrunde Geocaching

Die Runde war etwas länger, so dass die Kleine ihr Rad mitgenommen hat. Den optimalen „Parkplatz“ hatten wir natürlich auch gefunden :-).

Waldparkplatz fürs Fahrrad

So ein Spaziergang in Wald und Flur bietet für alle was und ist auch ohne abenteuerliche Schatzsuche einen Sonntagsausflug wert. Insbesondere dann, wenn die ersten Sommerblumen gepflückt werden und auch der mitgebrachte Kaffee noch schmeckt :-).

Kaffee in Wald und Flur

Und was macht ihr so, wenn ihr in Wald und Flur unterwegs seid?

Ich schaue mich mal bei Susanne um, vielleicht hat ja noch jemand einen ähnlichen Ausflug in seinem #WiB….

 

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

2 comments on “Ein Wochenende in Wald und Flur”

  1. Sehr schöner Beitrag! Ich müsste auch viel mehr Zeit in der Natur verbringen, früher als ich noch auf dem Dorf war habe ich das viel mehr gemacht! Und reiten fand ich auch immer toll.
    Von geocaching höre ich zur Zeit auch immer öfter, damit müsste ich mich wohl nochmal befassen

  2. Oh ihr habt schon Ferien, wir müssen hier noch knapp 4 Wochen durchhalten 😉 Wir waren am Wochenende auch wieder Geocachen! Aber so eine tolle Märchentour gibt es in unserer Gegend gar nicht! Überhaupt ist hier alles sehr verstreut und die Orte, an die wir noch mit dem Rad halbwegs gut herankommen, sind bald abgegrast! Auf jeden Fall macht es Spaß, wieder auf Tour zu gehen!

    So extra-große Ameisen sind uns gestern auch begegnet 🙂 Etwas unheimlich, wenn sie so das Bein hochkrabbeln!

    Liebe Grüße
    Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.