Meine Sonntagsfreude kommt heute sehr spät, da ich bis vor zwei Stunden noch mitten im Kloster war und an einer wunderbaren Fortbildung teilnehmen durfte. Ich bin noch immer ganz überwältigt von den vielen Eindrücken, die ich das ganze Wochenende sammeln konnte.

Doch was hat dies mit dem Thema Genuss zu tun?

Genusstraining ist ein wertvoller Baustein in der Therapie zur Behandlung von #Depressionen. Depressiv erkrankten Menschen ist die Fähigkeit des „Genießen-Könnens“ in den meisten Fällen vollständig abhanden gekommen.

Genuss braucht Zeit, Genuss geht nicht nebenbei! Die hastig getrunkene Tasse Kaffee schmeckt ganz anders als der Kaffee, der in wohliger Atmosphäre seinen vollmundigen Geschmack im Gaumen verbreiten darf…An diesem Wochenende habe ich vielerlei Genuss erfahren dürfen und damit meine ich nicht nur den in aller Ruhe getrunkenen Kaffee…

Genuss

♥ Besonderheiten vergangener Zeiten [su_highlight background=“#f7f5cc“]sehen[/su_highlight]

♥ Live-Musik ,erzählte Geschichten oder sanfte musikalischen Klänge [su_highlight background=“#f7f5cc“]hören[/su_highlight]

♥ fantastische Köstlichkeiten auf der Zunge zergehen lassen und „beschwipste“ Früchte im Klostergarten [su_highlight background=“#f7f5cc“]schmecken[/su_highlight]

♥ Entspannung im Liegestuhl: Sonne im Gesicht und Sand an den Füßen [su_highlight background=“#f7f5cc“]spüren[/su_highlight]

♥ den „Duft“ vergangener Jahre alter Gemäuer [su_highlight background=“#f7f5cc“]riechen[/su_highlight]

All das ergibt ein [su_highlight background=“#c571ec“]Sinnesfeuerwerk[/su_highlight], an das ich mich gern zurückerinnern möchte…

Weitere Sonntagsfreuden könnt ihr hier finden.

 

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

3 comments on “Genuss => #Sonntagsfreude”

  1. Das hört sich toll an. Bringt mich aber grad fast zum weinen… Depressionen sind echt sch**** und auch wenn man weiß warum und woher kann man es so leicht nicht ändern. Und sich allein in den hintern treten und sich aufraffen bewusst etwas zu tun ist soooo schwer dabei will man sich doch endlich einfach nur normal fühlen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.