***enthält Werbung*** Auch in dieser Woche nehme ich euch mit ins neue Haus und zeige meine Ideen fürs große Badezimmer. Der Weg von der Planung bis zur Wellnessoase war recht zeitintensiv: Immerhin musste viel bedacht werden. Doch der Aufwand hat sich gelohnt, wie ihr gleich sehen könnt.

Der Grundriss

Bereits während der Bauplanung war uns eins klar: Unser Badezimmer soll ausreichend Platz haben, so dass sich niemand auf die Füße treten muss. Bei der Besichtigung verschiedener Musterhäuser habe ich verschiedene Ausführungen entdeckt. Doch keine Variante erschien mir für meine Wellnessoase passend. Doch dann sah ich es: Ein Badezimmer mit abgeteilter Dusche und WC als T-Mauer. Das wollte ich auch. Der Grundriss bedurfte nun keinerlei Diskussion mehr. Ich wusste, was ich wollte!

Anfang, Baubeginn, Bauzeichnung

Doch bei der Inneneinrichtung gab es die Qual der Wahl.

Planung des Badezimmers – Sanitärobjekte und mehr

Da der Mann jahrelang Badezimmer montiert hat, bevor er den Job wechselte, hatte er sehr genaue Vorstellungen von Qualität und Nutzen. Sanitärobjekte vom Baumarkt lehnte er kategorisch ab. „Das ist Sperrmüll und taugt nichts!“ Nun ja, als Sperrmüll würde ich das nun nicht bezeichnen, was es in verschiedenen Badezimmer-Asustellungen so gibt, aber mit No-Name-Marken etc. kenne ich mich ja auch nicht aus. Also vertraute ich dem Fachwissen des Mannes und sorgte mit kleinen Einschränkungen meinerseits für ein ansprechendes Zusammenspiel einzelner Objekte. Das Auge muss ja auch zufrieden gestellt werden, der Designfaktor ist für mich nicht unerheblich. Also verbrachten wir einige Abende damit, uns eine Auflistung verschiedener Objekte unterschiedlicher Hersteller und Designs zu machen. Ruckzuck landeten wir dann bei einer hohen Summe. Wir suchten nach einem Kompromiss und verglichen Preise unterschiedlicher Online-Shops, die sich auf die Einrichtung von Badezimmer und Co. spezialisiert haben.

Schlussendlich landeten wir beim Unternehmen Duschmeister.de.

Alles fürs Badezimmer, Duschmeister.de

Alles fürs Badezimmer bei Duschmeister.de

Hier sind wir eher durch Zufall gelandet, denn der Name verspricht nicht unbedingt das, was der Shop tatsächlich leistet. Bei Duschmeister fanden wir alles, um unser Badezimmer komplett einzurichten. Von den Porzellanobjekten über Badmobiliar bis zu Armaturen und der Dusche. Überzeugt hat uns aber nicht nur die große Auswahl, sondern vor allen Dingen die Preise. Beispielhaft ist der Preis für unser WC. Wir haben uns ein Subway-Tiefspüler WC ohne Spülrand von Villeroy & Boch ausgesucht. Im Baumarkt und im Fachhandel ist dies für 329,- € zu bekommen – ich habe sogar zwei Baumärkte verglichen! Bei Duschmeister haben wir es für 195,- € bekommen.Als nicht kundige WC-Fachfrau habe ich natürlich von den Erfahrungen des Mannes profitiert. Für mich ist Kloschüssel gleich Kloschüssel, manche sehen nur besser aus. Für den Mann ist das nicht so. Tiefspüler sind besser als normale WCs und über den fehlenden Spülrand freue ich mich auch beim Putzen. Das ist sehr gut sauber zu halten – besser als bei den alten Klos, die ich bis dato kannte.

Eine Toilette montieren

Als Fachmann war es für den mann kein Problem, die Toilette anzuhängen. Beim Zuschauen wusste ich dann auch, wo man den Schallschutz anbringen muss.

Toilette im Badezimmer montieren

Mit der Drückerplatte und dem WC-Sitz war das WC schon mal zu benutzen. Doch dann musste der Schallschutz noch ausgeschnitten und mit Silikon versiegelt werden. Erst danach war das WC fertig.

WC selbst montieren

Eine Dusche mit Regenschauer

Ein Badezimmer ohne Dusche ist für uns nicht denkbar – die Badewanne reicht uns nicht. Duschen mit Regenbrause sind mittlerweile häufig zu sehen. Natürlich durfte dieses Element bei uns auch nicht fehlen. Ausgesucht haben wir uns ein recht stabiles Modell der Firma Schulte. Wichtig war uns aber nicht nur der Regenschauer, sondern auch das Thermostat. Da die Kleine auch schon allein duschen geht, muss die Temperatur gut einzustellen sein. Mit dem Thermostat ist das sehr einfach und es gibt kein Geschrei wegen zu heißen oder zu kalten Wassers mehr. Ein Segen für unser Badezimmer!

Duschmaster Rain mit Thermostat, Dusche mit Thermostat, Regendusche gute Erfahrungen

Doch nicht nur das ist ein Qualitätsmerkmal. Auch der Mann gibt seinen Senf dazu: „Ja taugt was, Armatur und so ist qualitativ besser als ich gedacht habe. Hast ne gute Dusche ausgesucht!“ Das ist in seinem Jargon sowas wie ein Kompliment, denn eigentlich wollte er eine 500,- €-Dusche haben. Als Finanzexpertin unseres Haushaltes musste ich ihn jedoch etwas bremsen… Umso mehr freut es mich, diesen Satz gehört zu haben ;-).

Armatur für die Badewanne

Bei dem Set für die Badewanne musste ich mich dann aber wieder zurücknehmen. Was diese Armaturen anbelangt, sollten es unbedingt hansgrohe-Armaturen werden. Diese Firma bürgt für Qualität – seit Jahren schon. Also bestellten wir wieder ein Exemplar mit Thermostat und dazu Brauseset mit separater Wandhalterung, denn die mitgelieferte gefiel uns nicht so ganz.

hansgrohe Badewannenarmatur mit Thermostat Erfahrungen

Macht sich auf alle Fälle gut über der schlichten Ackrylbadewanne :-). Doch das Highlight im Badezimmer ist etwas ganz anderes…

Ein Blickfang für das Badezimmer: Das richtige Badmobiliar

All die schönen Einzelteile fallen gar nicht recht ins Auge. Der richtige Eyecatcher, der das Badezimmer in eine Wellnessoase verwandeln kann, fehlte noch. Bei der Durchsicht der Badmöbelprogramme fiel uns die Entscheidung nicht leicht. Zwischen Fackelmann und dem tollen Programm der Eigenmarke von Duschmeister.de, fielen uns skandinavische Badmöbel ins Auge. Doch damit waren wir sehr schnell wieder bei einer hohen Investitionssumme. Einen Kompromiss konnten wir mit der Badmöbelserie „Harmonie“ des Badmöbelherstellers E. Zoll machen. Der geschwungene Spiegel und auch die zeitlosen Möbel hatten es uns angetan. Durch den einfachen Online-Konfigurator konnten wir die für uns erforderliche Variation recht gut zusammenstellen. Mit Freude bestellten wir unser Set. Doch dann bemerkten wir, dass die Wand gar nicht so wie im Grundriss war und in der Tat einige Zentimeter fehlten. Aber mit Hilfe des hervorragenden Kundenservices bei Duschmeister konnte auch diese Problem gelöst werden. Eine Bestellung wurde verändert und alles war in Butter.

Waschplatz E.Zoll Harmonie

Neben einem 110 cm-Waschtisch mit Mineralgussbecken haben wir uns einen kleinen Hängeschrank gegönnt. Zusammen mit dem leuchtbaren geschwungenen LED-Spiegel, wirkt der Raum recht harmonisch.

geschwungener LED-Spiegel, Ideen fürs Badezimmer

Und wenn ich die weiße Wand gegenüber des Waschplatzes auch noch mit einem großen Wandtattoo zweier Pusteblumen versehe, finde ich mein Badezimmer so richtig gelungen.

Was meint ihr?

Badezimmer Einblick

Mit diesem Einblick habt ihr nun den zweiten Raum im neuen Haus sehen können. Die nächste Roomtour startet bald.

Ich bedanke mich recht herzlich bei Duschmeister.de für die tolle Zusammenarbeit und den hervorragenden Service. Da bei der Lieferung nicht alles glatt ging und der Spiegel durch die Spedition in tausend Scherben angeliefert wurde, kann ich das Engagement und den Service von Duschmeister.de wirklich gut beurteilen.

Für diesen Beitrag habe ich ein rabattiertes Angebot erhalten. Meine Meinung bleibt davon jedoch unberührt.

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

8 comments on “Ideen fürs Badezimmer”

  1. Da hast du dir aber ein schönes Bad gezaubert, liebe Yvonne! Die Dusche ist sicher ein Traum! Ich mag dieses Regenfallgefühl und konnte es mal in einem Hotel erleben 🙂 Auch der Spiegel und die maritime Deko gefallen mir richtig gut! Ganz zu schweigen von dem bodenlangen Fenster! Lasst es Euch gut gehen, in Eurem neuen Heim!

    Liebe Grüße
    Jana

  2. Wow ein wirklich sehr schönes Badezimmer und so schön hell. Ich hab jetzt leider eins ohne Fenster…aber dafür eine riesige Wohnung 😀

    Alles Liebe,
    Janine

  3. Das Badezimmer ist ja richtig hübsch. Wir haben unsere Sachen bei Reisser ausgesucht. Ich freue mich schon wenn unser Haus endlich fertig ist.

    LG Jasmin

  4. Hübsches das Bad. Das wäre ja auch eine Wohlfühlzone für mich ^^
    Freu mich, dass man sehen kann wie ein Haus entsteht. Finde das schon bei der lieben Jasmin sehr interessant.

    Alles liebe

  5. Mir gefällt euer Badezimmer sehr.Das sieht wirklich gut aus. Ja uns steht das auch noch bevor.Wir haben oben im 2ten Stock noch ein Badezimmer was noch gemacht werden muss was momentan noch Rohbau. Mal sehen was bei uns dahin kommt.

    Liebe grüße Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.