Wie schnell doch die Zeit zwischen den Beiträgen zum #bloggeralphabet vergeht. Mir ist, als hätte ich erst gestern den Beitrag zum Buchstaben A verfasst und nun ruft das B schon seit einiger Zeit…

B wie bloggen. B wie Blogosphäre. B wie Bloggertreffen!

#bloggeralphabet

Und immer wieder Bloggertreffen…

Nachdem ich einige Monate „online“ war und mich Stück für Stück in der Szene zurechtfand, kam ich nicht an Beiträgen zu unterschiedlichen Bloggertreffen vorbei. Hier und dort wurden wundervolle Begegnungen beschrieben, von Goodie-Bags geschwärmt oder allerlei Sponsorengifts vorgestellt. Das klang alles sehr verführerisch – nur für mich war damals völlig schleierhaft, wie man denn erst dorthin kommt. Was muss man tun, um eine Einladung in den Händen halten zu dürfen? Wie kommt man in den Kreis der Auserwählten?

Ich las mich also von einem interessanten Bericht zum anderen und verschaffte mir einen Überblick über hippe Szenentreffen, glamouröse Events größerer Unternehmen und privat organisierte Bloggertreffen. Die Auswahl ist scheinbar grenzenlos!

Das erste, was ich für mich ins Auge fasste, war ein Event im Rahmen der Cebit – (Rock the Blog, #rtb). Die Karten für die Messe hatte ich schon, aber bei meinen Recherchen stieß ich dann eine Woche vorher auf Grenzen. Mist, keine Veranstaltung im Rahmen der Messe, sondern eine extra Veranstaltung – lange im Voraus ausverkauft. Naja, war wohl nix. Doch einen kleinen Erfolg brachte es trotzdem: Durch meine Internetsuche bin ich auf eine Bloggerin aufmerksam geworden, die schon mal an einem privaten Treffen mitgewirkt hatte und gar nicht so weit von mir weg wohnt. Es kam wie es kommen musste, wir haben fleißig geschrieben, irgendwann telefoniert und ein paar Monate später war sie Initiatorin eines privaten Bloggertreffens – und ich stand auf der Gästeliste!

Mein erstes Bloggertreffen

Der Tag näherte sich rasant – meine Aufregung stieg ebenfalls signifikant. Was würde mich erwarten, wen würde ich treffen, wie sind die Leute denn so in „echt“? Ja, man stellt sich schon komische Fragen, anstatt einfach mal frohen Mutes zu sein und abzuwarten. Wie ich mittlerweile übrigens herausgefunden habe, geht es anderen „Erstlingen“ auch ähnlich. Puh, Glück gehabt!

Im Übrigen war das erste Bloggertreffen eine wahnsinnig tolle Erfahrung, die nicht nur in punkto Blogger-Vernetzung erfolgreich war, sondern auch eine echte Blogfreundschaft hervorgebracht hat! Und wie es der Zufall will, wird die Gastgeberin von „gestern“ auch die Gastgeberin von „morgen“ sein, denn in drei Wochen darf ich wieder bei einem von ihr organisiertem Treffen dabei sein – ich freu´ mich schon jetzt auf Claudia :-).

Aber nicht nur das erste privat organisierte Treffen, sondern auch das zweite war ein absoluter Genuss! Denn für eine „Winterromanze“ der besonderen Art habe ich eine sehr lange Fahrt auf mich genommen, die mich ins ferne Dresden verschlagen hat. Die Stadt wollte ich immer schon mal besichtigen, doch auch Janine aka Calista ist ja ein bekanntes Licht in der Bloggerszene. Beide Gründe per se schon toll, aber in Verbindung ein nicht so schnell zu vergessendes Erlebnis :-).

Organisierte Bloggertreffen

Nachdem ich beim privaten Bloggertreffen so gute Erfahrungen gemacht hatte, freute ich mich schon bald auf Einladungen organisierter Bloggertreffen. Im Zusammenhang mit dem #Elternbloglabel habe ich nämlich reizende Menschen in Köln und Hamburg kennenlernen dürfen. Und wenn nichts dazwischen kommt, werde ich Ende Februar abermals auf Mira und Deva sowie auf weitere bekannte Gesichter der #Elternbloglabel-Gemeinschaft treffen dürfen. Bielefeld ruft!

Ganz exklusiv wurde es übrigens im Juni letzten Jahres, denn dort durften die Kinder und ich an einem Blogger-Event der besonderen Art teilnehmen. In einer exklusiven Gruppe von 10 Bloggern durften wir die Baustelle des „Mystery House“ in Hamburg besichtigen und bespielen. Mittlerweile läuft der Laden und im kommenden Monat werde ich euch einen tieferen Einblick in das Feld der Escape-Games geben, denn dann gibt es eine umfangreiche Review mit entsprechendem Gewinnspiel :-). Dranbleiben lohnt sich!

Mega Events – die richtig großen Bloggertreffen

Bei den richtig exklusiven Bloggerparties war ich noch nie zu Gast. Abgemüht habe ich mich, um zum richtigen Zeitpunkt online zu sein und mir die begehrten Karten zu sichern, aber es sollte nicht sein. Die #BLOGST musste dann ohne mich stattfinden. Ich hatte jedoch eine Kontaktfrau im Spiel, denn meine liebe Freundin hat Karten ergattert und ist ein Wochenende mal im großen Teich der Blogosphäre mitgeschwommen.

In diesem Jahr ist mir das Glück jedoch hold und hat mir schon jetzt Karten für die Blogfamilia beschert. Im Mai geht es daher mit den Kindern nach Berlin, denn für die Blogfamilia wurde ein tolles Betreuungskonzept für Kinder ausgearbeitet – Vereinbarkeit von Familie, Blog und Beruf wird dort nämlich groß geschrieben. Und wie es der Zufall will, werde ich dort auch einige meiner Kolleginnen unseres Facebook-Projekts „ich packe meinen Koffer“ treffen. Im Übrigen findet ihr dort heute einen wunderbaren Beitrag einer Blog-Bekanntschaft, die ich beim Treffen des #Elternbloglabels in Hamburg kennenlernen durfte.

Bloggertreffen und Vernetzung

Wer seinen Blog in der Blogosphäre etablieren will, kommt am Thema Vernetzung nicht vorbei. Am persönlichsten geht das natürlich bei so einem Treffen – immerhin bekommt man da mal ein Gesicht zum Menschen, mit dem man sonst ggf. per E-Mail, Kommentarfunktion oder im Facebook-Chat kommuniziert. Bei Treffen kann man herrlich lachen, sich kennenlernen und gemeinsam brainstormen. Manchmal muss man weit dafür fahren – meine weiteste Fahrt waren es fast 4,5 Stunden -, manchmal liegt das Gute aber auch nicht so fern. In jedem Fall hat sich für mich der persönliche Kontakt gelohnt und ich kann nur jedem empfehlen, sich ebenfalls darauf einzulassen.

Welche Erfahrungen habt ihr schon mit Bloggertreffen gemacht?

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

2 comments on “Infos zum Bloggen => Bloggertreffen”

  1. Bloggertreffen finden wir auch total spannend 🙂 Aber uns gibt es nur zu zweit und schon als Einzelperson an so eine Möglichkeit zu kommen, ist schwierig genug! Schade, vielleicht klappt es ja irgendwann mal!

    Liebe Grüße
    Jana

  2. Ach danke, Du Liebe, ich habe mich auch sehr gefreut, Dich kennen zu lernen! Der Austausch auf solchen Treffen ist immer toll und ich finde, Vernetzen ist für’s Bloggen essentiell 🙂

    Hoffentlich sehen wir uns bald mal wieder!

    Viele liebe Grüße

    Küstenmami

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.