AMIGO Spiele haben in unserem Heim Einzug gehalten und sorgen für geselliges, lautes und vor allen Dingen lustiges Spielvergnügen. AMIGO ist mir nicht neu – Klassiker wie HalliGalli gibt es schon seit Jahren und haben auch mich einst zu schnellen Spielrunden mit der Großen verleitet. Was mir aber dennoch neu ist, ist Klack! – ein besonders schnelles Spiel, das besonders die Konzentration kleiner und großer Mitspieler fordert…

Klack! – ein klackiges Vergnügen

Bei diesem schnellen Spiel sind gute Reaktionen gefordert. Wer findet die meisten Symbole, die durch den Würfel angezeigt werden? Klack, klack, klack kleben die magnetischen Scheiben mit den entsprechenden Motiven aneinander und bilden binnen Sekunden kleine Türmchen.

Alle Spieler greifen gleichzeitig nach den bunten, magnetischen Scheiben. Die Würfel geben euch Form und Farbe der Symbole vor, die darauf zu sehen sein müssen. Schnell klackt ihr die richtigen Scheiben aneinander – aber lasst ja alle anderen liegen! Wer am Ende den höchsten Turm hat, gewinnt.

So weit die Angaben des Herstellers, doch hält das Spiel auch in der Praxis das, was es verspricht?

Klack AMIGO Spiele

Spieler: 2-6 Personen                 Inhalt: 32 Magnetscheiben
Alter: ab 4 Jahren                                    2 Sonderwürfel
Dauer: ca. 10 Minuten                             1 Spielanleitung
Autor: Haim Shafir
Grafik Markus Wagner
Art.-Nr.: 02760
UVP: 15,99 EUR

 

 Klack! im Praxistest

Nun sag mal, wie gut ist das Spiel wirklich? Macht es Spaß oder liegt es nach dem ersten Spiel bereits in der Ecke? Solche oder ähnliche Fragen sind wichtige Fragen, die nicht nur mich vor einer Spielanschaffung interessieren. Nichts ist frustrierender als ein gut gemeinter kauf, der mit Begeisterung von den Kindern entgegengenommen wird und nach dem ersten Spiel lieblos im Regal versauert…

Bevor ich mich am Anfang in zu vielen Details verliere: JA, das Spiel ist auch im Praxistest gut! Meine kleine Tochter liebt es und holt es gerne mal für ein paar schnelle Spielrunden hervor. Sie freut sich einen Keks, wenn sie die gesuchten Symbole mit einem Klack an andere Magnetscheiben heften kann und so ihren Turm immer höher wachsen lässt :-). Auch wenn sie eine Scheibe schneller entdeckt hat und mir so quasi einen Punkt klaut, wird ihrem Mund ein schelmischen Grinsen entlockt. Trotzdem gibt es hierbei eine klitzekleine Hürde, denn unsere Spiele haben gezeigt, dass die Reaktionsfähigkeit nicht gleichaltriger Personen sehr unterschiedlich sein und damit auch zu Frustrationen führen kann. Schon wieder so viele sachliche Wörter…

Ich drücke es mal klarer aus: Als Elternteil stellt man sich manchmal etwas blöd und ist absichtlich langsamer in seinem Tun, denn sonst ist das für das junge Kind echt frustrierend. Auch wenn sie mit ihrer großen Schwester spielt, muss diese etwas langsamer als gewöhnlich reagieren. Als Schulkind ist ihre Hand-Auge-Koordination ja weitaus ausgeprägter als beim Kindergartenkind.

Klack AMIGO Spiele

Aber wehe, die Große und ich liefern uns ein Duell! Dann ist wirklich Schnelligkeit gefragt und in dieser Konstellation kenne ich keine Gnade. Schon mal mit nem Schulkind Memory gespielt? Dann weißt du ja in etwa, was ich meine. Deren Merkfähigkeit und Reaktionen sind teilweise so intensiv, dass ich als Elternteil meine grauen Zellen schon mächtig anstrengen muss ;-).

Nochmal Klartext!

Klack! ist ein recht rasantes Spiel, das lustvoll die Hand-Auge-Koordination trainiert, Konzentrationsfähigkeit fördert und vor allen Dingen eine Menge Spaß macht. Wenn die 2-6 Mitspieler auf gleichem Niveau sind, entsteht eine spannende Challenge auf der Jagd nach den gewürfelten Motiven.

Als Lehrerin finde ich das Spiel auch für den Einsatz spielerischer Trainingsmöglichkeiten geeignet. Gerade für den Schriftspracherwerb ist eine Hand-Auge-Koordination extrem wichtig – Training mit Spiel und Spaß? Jawoll, nehm ich! Und was die Sache mit der Konzentration anbelangt, auch für meine dritte Klasse kann dieses Spiel nicht schaden ;-). Im Endeffekt sind beide Daumen oben – und das sage ich nicht nur, das meine ich auch so!

Weitere Infos zum Spiel gibt es übrigens hier.

Das Produkt wurde mir im Rahmen eines Bloggertreffens kostenlos zur Verfügung gestellt.

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

3 comments on “Klack! => Spielfreude für Jung und Alt (Rezension)”

  1. Hallo,

    bei uns ist es auch kaum noch weg zu denken, die Mäuse haben sehr viel Spaß, auch wenn die Geräuschkulisse nicht immer von Vorteil ist 😉

    Liebe Grüße Sandra

  2. Ah jetzt weiß ich auch, warum das Spiel Klack heißt 🙂 Da sind Magnete drin! Finde ich auf jeden Fall ein interessantes Spiel! Mein Spieleschrank quillt aber schon fast über und ich muss erstmal ausmisten, bevor ich neue kaufen kann! 🙂

    Liebe Grüße
    Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.