Es gibt so vieles, über das ich mich heute freuen mag. Ein herrlicher Tag mit vielen schönen Ereignissen und Sonnenschein geht nun vorüber und bleibt mir hoffentlich noch lange in Erinnerung. 

Zunächst habe ich mit meinen Kindern einen Tauferinnerungsgottesdienst feiern dürfen, an dem ihre Taufkerze einmal mehr angezündet werden konnte. Für meine Kinder ist das schon etwas Besonderes, denn sonst brennt sie nur am Tauftag – und das ist ja auch nur einmal im Jahr. In diesem Jahr habe ich übrigens darüber berichtet und euch an den Freuden dieses Tages teilnehmen lassen.

Taufkerzen

Am Nachmittag haben wir uns was zum Picknicken in den Rucksack gepackt, Gummistiefel und Matschhose übergezogen und sind in den Wald gegangen. Dort habe ich mit den kleinen Schätzen ein paar noch kleinere versteckte Schätze gefunden. Wir waren nämlich zum Geocaching im wunderschönen Deistergebiet unterwegs.

Es war so herrlich: Ein paar warme Sonnenstrahlen suchten sich den Weg durch die Baumkronen. Unter uns ein weicher Waldboden, auf dem es nur so krabbelte und hier und dort ein paar Frösche und Kröten beherbergte. Gehölz zum Klettern und ein plätschernder Bach zum sumpfen, noch dazu ein herrlich feuchter Waldgeruch und ab und an ein paar essbare Pilze. All das ist schon an sich ein wahrer Erlebnis-Schatz. Nur suchten wir heute nicht nach den Schätzen der Natur, sondern nach den Schätzen, die andere Geocacher dort versteckt haben. das war teilweise gar nicht mal leicht, denn bereits der erste Cache war ohne Hilfsmittel nicht zu bergen. Wie gut, dass über die Seite Geocaching.com schon ein Hinweis gemeldet war: Nur mithilfe einer leeren Flasche zu bergen. Also schleppten wir eine leere Cola-Flasche mit, damit sie irgendwann zum Einsatz kommen konnte.

Schatz Geocaching

Nach dem zweiten Cache haben wir sogar andere Cacher kennengelernt: Eine Familie mit zwei Jungs, mit denen wir fortan gemeinsame Sache machten und viel Spaß erlebten. Gemeinsam suchten wir die Koordinaten der Verstecke auf und freuten uns über jeden entdeckten Cache.

viele Schätze

Und nachdem wir so viele Schätze gefunden haben, musste eine Stärkung her. Den Nachmittag haben wir an einer Waldhütte bei Cappuccino, Eis und Kuchen ausklingen lassen: Die Kinder auf dem Spielplatz und ich ganz entspannt in der Sonne :-)!

Ich hoffe, ihr hattet auch einen schönen Sonntag mit allerlei #Sonntagsfreuden!

 

 

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

3 comments on “Kleine Schätze => #Sonntagsfreude”

  1. Geocachen gehen wir auch gerne, aber das letzte Mal ist leider schon sehr lange her 🙂 Super Verstecke sind das, vor allem dasjenige, wo man noch Wasser zukippen muss 🙂
    Macht Lust, auch mal wieder auf die Suche zu gehen!
    Liebe Grüße
    Jana

    • Stimmt, ihr geht ja auch Geocachen! Siehst du und wir haben 9 Monate gebraucht um mal wieder loszustarten 🙂 Aber dafür hatten wir gestern eine Menge Spaß! Schade, dass die meisten Caches bei uns nicht mit Rad erreichbar sind! Aber morgen sind wir wieder in der Stadt, vielleicht ergibt sich da eine ruhige Minute um noch kurz einen zu suchen!

      Liebe Grüße
      Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.