Es geht ja nichts über ein leckeres Dessert nach einem köstlichen Essen. Doch im Alltag kommt das bei uns häufig zu kurz. Wir nehmen uns selten die Zeit, uns lange bei Tisch aufzuhalten, zu erzählen und eine schöne Tischkultur zu pflegen. Am Wochenende sieht das ehr wieder ganz anders aus – vor allen Dingen dann, wenn wir draußen essen können!

Ein Dessert mit Früchten

An Ideen für ein sommerliches Dessert mangelt es nicht: Ob Erdbeeren-Tiramisu, Wassermelone, Sorbet der Eis, Quarkspeise oder ein leckeres Mousse. All das, was mir einfällt, wird jedoch argwöhnisch beäugt. Die Kinder mögen es eher schlicht – Joghurt, Eis oder Pudding reichen aus – und der Mann isst, was auf den Tisch kommt.

Doch im Sommer mag ich nicht gern Pudding. Für mich muss es fruchtig sein und gekühlt sein. Erst letzte Woche hatte ich da so eine Idee und hab etwas improvisiert.

Pfirsiche zum Dessert

Wir hatten leckere duftende Pfirsiche in der Obstschale. Die Kinder mögen die Haut nicht und greifen eher zur Nektarine. Doch im Dessert wird es wohl gegessen, habe ich mir gedacht. Also suchte ich nach einem Rezept für ein Dessert mit Pfirsichen. Eine abgewandelte Form vom Erdbeeren-Tiramisu sollte es werden. Doch leider hatte ich nicht alle Zutaten. Kurzerhand mischte ich ein paar Dinge zusammen.

Dessert mit Pfirsichen, sommerliches Dessert, Quarkspeise mit Banane

Zubereitung der fruchtigen Tiramisu-Variante

Zuerst muss die Haut von den Pfirsichen gezogen werden. Das geht am besten, wenn die Haut des Pfirsichs kreuzweise eingeschnitten wird. Dann gehört der Pfirsich für etwa 5 Minuten in kochendes Wasser. Einfach den Wasserkocher anschmeißen und die Pfirsiche damit übergießen. Danach kann man sie wunderbar häuten.

In der Zwischenzeit habe ich die Waffeln in kleine Stücke gerissen und auf den Boden einer Glasschale gelegt. Diese Schicht wurde mit Mango-Maracujasaft beträufelt – normalerweise nimmt man ja Löffelbisquit, aber das hatte ich gerade nicht im Haus. Darüber habe ich Scheiben der Babybanane gelegt. Den Quark (etwa 250g) habe ich mit etwas Saft glatt gerührt und im Anschluss einen Becher Naturjoghurt (150 g) hinzugefügt. Der Joghurt fehlte auf dem Foto, das war eine spontane Geschichte, um etwas mehr Frische reinzubringen :-).

Dann war es Zeit, die Haut von den Pfirsichen abzuziehen. Das ging recht gut. Die Pfirsiche habe ich dann entkernt, in kleine Stücke geschnitten und zur Quarkmasse gegeben.

Jetzt musste ich nur noch die fruchtige Quarkmasse auf die Waffel-Bananen-Schicht geben und abwechselnd neu schichten. Am Ende sah das so aus und musste für etwa 2 Stunden in den Kühlschrank.

Quarkspeise, Pfirsiche häuten, Frucht-Tiramisu

Der Familie hat´s geschmeckt und mir natürlich auch ;-).

Auch empfehlenswert:

Schoko-Pfirsich-Kuchen vom Blech

Waffeln ohne Waffeleisen

Applecrumble mit Milchschnitte

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

1 comment on “Sommerlich fruchtiges Dessert”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.