Der heutige Sonntag war voller Ereignisse: Heute Morgen gab es einen schönen Kindergottesdienst und heute Nachmittag bereiteten die Große und ich uns auf die Schule der kommenden Woche vor. Was es da alles zu erledigen gab!!! Erfinden sollte mein Schulkind etwas für den Sachunterricht und ich benötigte ganz dringend auditiven Input für eine Wald-Fantasiereise. Recherchen im Internet brachten mir nicht den erwünschten Erfolg: Alles nicht 

so wirklich passend für meine Zwecke. Denn für einen imaginativen Taschenlampen-Spaziergang eignen sich keine Hintergrundgeräusche von morgendlichem Vogelgezwitscher, das in vielen auditiven Dateien über Waldspaziergänge zu hören ist.

Die Fantasiegeschichte spielt nämlich im Dunkeln:  Die Schüler streifen dabei durch den nächtlichen Wald und hören allerhand Geräusche von knackenden Ästen, raschelnden Blättern und vielleicht auch sich bewegenden Tieren. Die Geschichte endet nämlich damit, dass eine imaginäre Taschenlampe auf etwas gerichtet wird, das die Kinder mit einem Sgraffito künstlerisch darstellen sollen. Der Fantasie werden dabei keine Grenzen gesetzt!

Kurzerhand entschlossen wir uns, selbst in den Wald zu gehen und eigene Geräusche aufzunehmen. Endlich Material für meine Fantasiereise in den Wald!

Und die Große? Für ihren Stifthalter mit Pinnwand, den sie erfinden sollte, hat sie noch etwas Baumrinde gesucht und schlussendlich auch gefunden.

Wald

Wie der Stifthalter letztendlich aussehen wird, ist noch fraglich. Die kleine Tüftlerin ist noch nicht ganz fertig geworden und derzeit noch so unzufrieden mit ihrem Werk, dass ich es hier nicht zeigen darf.

Weitere #Sonntagsfreuden gibt es bei Rita zu entdecken.

Ich wünsche euch noch einen schönen Restsonntag und einen guten Start in die neue Woche!

Herzlichst,

Yvonne

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.