Schlagwort: Achtsamkeit

tägliches „Berg“-steigen => [*.txt]

Steinberge

Berge haben schon seit jeher eine besondere Faszination auf mich ausgestrahlt. Als echtes Küstenmädel habe ich nur Flachland vor der Tür gehabt und mich immer nach Bergen gesehnt. Als Kind musste ich eine sechswöchige Kur vornehmen und wollte unbedingt in die Berge – bekommen habe ich eine Nordseeinsel… So blieb die Sehnsucht nach Bergen bestehen. (mehr …)

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

#issgesund => selbstgemachtes Baguette

Baguette Parisienne

Wer liebt es nicht: ofenwarmes Baguette mit schmelzender salziger Butter oder leckeren Frischkäsedips, selbstgemischter Frühlingsquark oder Schmand-Zwiebeldip… Mir fällt da noch so einiges ein, denn in meinem Hause gibt es öfter mal selbstgemachtes Baguette! Allein der Duft, der nach kurzer Backdauer aus der Küche durchs Haus wabert, lockt zahlreiche hungrige Mäuler an. Viel zu aufwändig denkt ihr? Keineswegs! Den Weg zum nächsten Bäcker kann man sich für ganz wenig Aufwand nämlich sparen… (mehr …)

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

Beginne jeden Morgen mit einem guten Gedanken (Rezension)

Welt der Möglichkeiten

Es gibt Tage, da möchte ich gar nicht aus dem Bett steigen – ich weiß nämlich schon vorher, dass dieser Tag nichts Gutes für mich bereithält. Obwohl ich mich immer wieder selbst motiviere, den Tag nicht mit einem trüben Gedanken zu starten, fehlt mir oftmals doch die Motivation. Der Alltag und meine Verpflichtungen treiben mich an, das Bett dennoch zu verlassen. In Gedanken liege ich jedoch trotzdem noch unter der warmen Bettdecke… (mehr …)

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

Zeit => #Sonntagsfreude

Nach ereignisreichen Tagen die Seele baumeln lassen.

Lange im Bett liegen und jeden Moment auskosten.

Nicht vom Alltag gedrängt werden, sondern selbstbestimmt entscheiden.

Bewusst im Hier und Jetzt sein, anstatt an kommende Verpflichtungen zu denken.

Zeit zum Ausruhen, Zeit zur Freude, Zeit zum Genießen, Zeit zum Auftanken – für neue Projekte 2016

Zeit zum Danken für ein gutes Bloggerjahr 2015!

Spruch über die schönste Zeit

Weitere #Sonntagsfreuden gibt es wie jede Woche bei Rita zu entdecken…

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

Sei gelassen und geduldig!

Blogtour

Tugenden wie Gelassenheit und Geduld sind nicht gerade meine Stärke, doch mit zunehmendem Alter – immerhin bin ich nun 35 – und dem Absinken meiner Merkfähigkeit nehme ich mir zumindest vor, an diesen Tugenden zu arbeiten. Seitdem ich nicht mehr hochleistungsmäßig mein ganzes Leben zu organisieren versuche und mir wirklich eingestehen muss, dass ich nicht mehr so viel auf die Kette bekomme, wie zu meinen besten Zeiten, ist ein Hauch von Gelassenheit in der Luft. Alle, die mich kennen, werden jetzt sicherlich schmunzeln, aber seid ehrlich, ich bin schon viel gelassener als vor drei Jahren geworden!!! (mehr …)

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

Die Sache mit der Hochsensibilität

hochsensibel, Lavendel, Blumen im Garten: Lavendelbeet

Immer wieder werde ich in den letzten Tagen mit dem Thema Hochsensibilität konfrontiert – sei es am eigenen Leib oder bei meinen Kindern.

Vor einer Woche erst, als ich in einem sehr interessanten und lehrreichen Workshop war zum Beispiel: Im Rahmen einer Kennenlernrunde sollten wir Teilnehmer die Methode der Sprechmühle kennenlernen. Im Prinzip keine schlechte Sache: Smalltalk zu einem bestimmten Thema mit einer zufällig zugeteilten Person. Wenn sie nicht etwa fünfzehn Gespräche gleichzeitig in kleinstem Raum beinhalten würde… (mehr …)

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

Wie Hunde depressiven Menschen helfen können

Tiere sind etwas Wunderbares! Selbst wenn wir keinen Hund haben, weiß ich doch, wie wertvoll sie sein und gerade auch depressiven Menschen helfen können.

Meine Mulle-Kinder und ich sind nun in der Kur angekommen und finden uns sowohl in der Umgebung als auch in den verschiedenen Gruppen und Einrichtungen zurecht. Hier sollen wir zur Ruhe kommen und die Vergangenheit aufarbeiten. Während wir diese Zeit fernab des heimischen Trubels genießen, kämpfen andere genau in diesem Setting. Ihr wisst ja bereits, dass eine dunkle Zeit hinter mir liegt und ich sehr viel Wert auf Aufklärungsarbeit zum Thema #Depression lege. Umso mehr freut es mich, dass ich mit meiner eigenen Krankheitsbiografie Menschen erreicht habe, die nur noch einen kleinen Funken davon entfernt waren, sich ihren „Schmerz“ von der Seele zu reden.

Ich freue mich daher ganz besonders, dass sich Katrin für diesen Beitrag ein Herz gefasst hat und über ihre Erfahrungen mit der schwarzen Klaue schreibt.  (mehr …)

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

Wie du über Depressionen reden kannst- Gib auf mich Acht!

über Depressionen reden. Gib Depressionen ein Gesicht

Wie du als betroffene Person über Depressionen reden kannst, hast du vielleicht schon herausgefunden. Vielleicht bist du aber noch nicht bereit, darüber offen zu reden und hältst eine Fassade aufrecht. Dadurch wissen viele Menschen des Umfelds gar nichts von dieser heimtückischen Krankheit. Manchmal werden sie von der Offenbarung genauso überrollt, wie die Erkrankten von der Erkrankung… So wie in meinem sehr persönlichen Beitrag, in dem alle Karten auf den Tisch gelegt werden, um über Depressionen reden zu können wie über einen Knochenbruch. Ganz normal eben… (mehr …)

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂