***Anzeige***

So langsam wird es ungemütlich draußen und im warmen Inneren gönne ich mir nun regelmäßig ein Tässchen Tee. Dabei sortiere ich schon mal Urlaubsbilder aus schwelge in Erinnerungen. Wie immer sind wir in den Herbstferien zu unserem Lieblingsferienort in Spanien gefahren. Zum ersten Mal aber nicht allein, denn Freunde haben uns dabei begleitet. Ein Walkie Talkie hat dabei einen besonderen Stellenwert genossen. Was ein eigentliches Kinderspielzeug mit kleinen Späßen während der langen Autofahrt zu tun hatte, werde ich euch gleich erzählen. Denn nicht nur für Kinder ist ein Walkie Talkie eine tolle Sache!!!

Auf Tour mit dem Walkie Talkie

Wir fahren nach Spanien! Alle sind abfahrbereit und aufgeregt. Schnell noch das Walkie Talkie prüfen und dann geht es los. Merkwürdig finden die Kinder das kleine gelbe Ding im Auto schon. Doch als der erste Funktest aus dem Auto hinter uns erfolgt, fällt der Groschen. „Wieso sprechen die mit uns?“ Bislang kannten die Kinder das Walkie Talkie eher als Spielzeug und nicht als wichtiges Kommunikationsgerät zwischen zwei Menschen. Natürlich haben auch die Kinder mit der Sprechtaste gespielt und sich kringelig gelacht, wenn sie ums Haus geschlichen und sich versteckt haben. Aber als Kommunikationsmittel von einem Auto zum anderen?

Zugegeben, auch ich fand es anfangs merkwürdig. Wir haben doch Handys für den Notfall – dachte ich mir. Aber so mitten auf der Autobahn war die Idee mit den Walkie Talkies doch ganz nett. Denn wir wir den Abstand zwischen den Autos zu sehr vergrößerten, hatten wir ja keinen Empfang mehr. In Kolonne zu fahren ist damit also auch ganz nett. Zu späterer Stunden und nach vielen Fahrtstunden tauschten nicht mehr die Kinder Unsinn aus, sondern auch die Fahrer. Plötzlich wurde Blödsinn in Minion-Sprache gesprochen oder auch sonst lustiger Klimbim ausgetauscht. So ein Handy schnappt man sich ja nicht mal eben so für solche Spielereien…

Und wenn man bedenkt, dass im Ausland auch andere Gebühren anfallen können, war das Walkie Talkie als Funkgerät während der Autofahrt eine gute Einsatzmöglichkeit!

walkie talkie Dickie Toys Erfahrung

Kinder gehen auf Entdeckungstour

Als wir dann endlich Urlaub machen konnten, mutierte unser „Funkgerät“ wieder zum Spielzeug. Die Kinder eroberten damit den Strand oder spielten damit auf dem Campingplatz.

walkie talkie fuer kinderDa dieser recht weitläufig ist, war das für uns Eltern auch eine gute Möglichkeit, die Kinder zum Essen zu rufen. Zumindest, wenn sie das andere Gerät nicht zufälligerweise auf dem Tisch liegen lassen hatten. In dem Fall musste immer einer von uns Erwachsenen zum Spielplatz latschen und die Kinder abholen.

Komfortabler war das natürlich mit dem Walkie Talkie. „Essen ist fertig“ reichte dabei aus und die Rasselbande kam selbständig vom Spielen zurück zum Mobilheim.

walkie talkie von dickie toys

Für größere Entfernungen empfiehlt sich allerdings ein Walkie Talkie mit weitläufigerer Reichweite. Die Details zu unserem Spielzeug gibt es hier.

Ein Walkie Talkie als Geschenk

Da nun bald der kleine oder größere Geschenkereigen ansteht. Ich sage nur: Adventskalender, Nikolaus und Weihnachtsgeschenke, ist so ein kleines und nützliches Gerät durchaus eine Überlegung wert. Wer eher andere Spielanregungen sucht, kann sich auf der Plattform  Toyfan sehr gut informieren. Denn hier gibt es Erfahrungsberichte von Eltern für Eltern und dieser Beitrag ist Teil davon :-).

Gemeinsam mit Toyfan möchte ich heute ein Walkie Talkie Spielset verlosen. Zum Gewinnspiel geht es hier entlang.

 

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.