Ich hasse kalte Novembertage! Ganz besonders, wenn sie nicht nur kalt, sondern auch nass sind. Wie gut, dass heute Samstag ist und ich nicht unbedingt vor die Tür muss – ganz im Gegensatz zum Berufsalltag… Also gehe ich diesen Tag doch mal ganz entspannt an und schäle mich nicht um 6:30 Uhr aus dem Bett.

Kein Wecker klingelt

Ich liebe es, wenn ich einfach aufwachen darf und nicht von irgendeinem vibrierenden Etwas neben meinem Bett geweckt werde. Klingeltöne habe ich nämlich grundsätzlich aus, auch bei Alarmtönen.

Dennoch bin ich heute früh wach. Gegen 07:10 Uhr mache ich mal kurzzeitig die Augen auf, um nach der Uhrzeit zu sehen. Wenig später trippelt die Kleinste über den Flur zur Toilette und verschwindet rasch wieder in ihrem Zimmer. Seitdem gestern Kinder hier waren und gemeinschaftlich die Lego-Duplo-Kiste aus dem etwas verstaubten egal geholt wurde, hat die Kleine wieder Interesse am Bauen. Oder liegt es etwa an unserer eigenen Baustelle? Wie auch immer, seit ein paar Tagen baut sie im Kindergarten lustige Häuser und sie gestern auch wieder im eigenen Kinderzimmer.

Ich liege noch im Bett und höre den leisen Geräuschen aus dem Kinderzimmer zu. Es ist schön und irgendwie beruhigend….

Gegen 8:00 Uhr hüpft die Kleine ins Bett. Ich bin heute recht gut gelaunt – endlich mal aus- und vor allen Dingen durchgeschlafen 😉 – und tobe mit ihr. Es kommt mir vor, als hätten wir das eine Ewigkeit nicht mehr gemacht, dabei machen wir das recht häufig. Heute ist es allerdings anders. Wir sind ziemlich albern und haben eine Menge Spaß.

Zeit zum Aufstehen

Doch irgendwann ruft der Hunger. Zwei hungrige kleine Mäuler möchten Frühstück. Zusammen sitzen wir dann bei Kaffee und Milch in der Küche und sprechen über den Tag. Da ich heute noch dringende Dinge für die Schule erledigen muss, brauche ich freie Arbeitszeit. Diese bekomme ich dann am Nachmittag, wenn der Mann mit den Kindern in einen Indoor-Spielplatz fährt.

Nachdem die Tageslosung abgestimmt ist, und einige organisatorische Dinge wegen der Baustelle besprochen sind, machen wir uns „ausgehfein“. Die Patentante hat Geburtstag. Die Kleine zieht dafür ihr „Flamingokleid“ (Oma hat ein Flamencokleid aus Spanien mitgebracht) an und strahlt. Die Große und ich schmunzeln und legen normale Kleidung an. Dann geht es los! Dort angekommen erkunden wir das neu eingerichtete Wohn- und Esszimmer sowie die schöne Bar. Die Große lässt sich dazu vom Hausherrn in die Feinheiten der Lichttechnik einweisen und freut sich, die bar immer wieder in anderem Licht erstrahlen zu lassen.

Nach kurzer Zeit müssen wir uns wieder auf den Heimweg machen. Auf mich wartet Arbeit und auf die Kinder das Vergnügen. Nach einem kurzen Abstecher zur Baustelle – mittlerweile stehen die Außenwände im Erdgeschoss – geht es für sie zum Indoor-Spielplatz. Meine Wenigkeit sitzt am Rechner und grübelt über methodische und didaktische Aspekte der Unterrichtsvorbereitung.

Entspannung

Nach 2,5 Std. reicht es mir: Mein Kopf qualmt und ich sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Ich ziehe noch schnell einen Gewinner für das letzte Gewinnspiel und lasse mir ein Bad ein und entspanne.

Doch dann ruft wieder etwas Arbeit. Mittlerweile ist es dunkel geworden und eine halbe Stunde später wird meine Arbeitslust jäh beendet. Die Kinder kommen wieder, reden wild durcheinander und möchten ihre Ergebnisse teilen. Ein aufregender Tag war es für sie!

Und während die zwei sich nun in der Badewanne nass spritzen, koche ich warmes Abendessen und tippe nebenher diese Zeilen.

Der Abend verspricht noch viel, aber das behalte ich dann für mich! Neugierige können wie immer bei Frau Brüllen nachlesen, was andere Blogger heute so den ganzen Tag über machen… Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

1 comment on “WMDEDGT am Samstag”

  1. Ich muss sagen, bei Dir ist auch immer was los. Die Bauzeit ist immer eine anstrengende Zeit, vor allem wenn man noch Beruf und Familie hat. Aber es geht vorbei und du hast das Glück, das euer Haus schnell steht. Denke positiv und freue dich auf euer neuen zu Hause.
    Liebe Grüße
    Freya

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.