An diesem Wochenende gab es jede Menge Verpflichtungen – nicht zuletzt wegen unserer Baustelle. Denn dort schreiten die Arbeiten für den Innenausbau gut voran. Doch auch die Große hatte an diesem WE eine Verpflichtung. Als Siegerin bei Jugend musiziert durfte sie mit ihren Mitstreitern im Blockflöten-Ensemble einen Beitrag für das Abschlusskonzert zum Besten geben.

Den Samstag Vormittag verbrachte der Mann auf der Baustelle und stemmte jede Menge verputzte Steckdosendeckel aus der Wand.

Steckdosen aus dem Putz schlagen

Am Nachmittag gab es dann viele schöne Flöten-, Klavier, Harfen- und Violinentöne.

Jugend musiziert Abschlusskonzert

Als es bereits dunkel war, endete das Konzert und folgendes Schild fiel uns beim Verlassen des Parkplatzes des Gymnasiums, in dem das Ganze stattfand, auf:

Verkehrsschild Abitur

Am Sonntag waren wir zusammen im Kindergottesdienst. Ich erzählte die Geschichte vom „Weinwunder auf der Hochzeit zu Kana“, die wir dann gemeinsam mit den Kindern nachgespielt hatten. Es war ein sehr lustiger Vormittag 🙂

Umsetzung der Hochzeit zu Kana, Kindergottesdienst

Am Nachmittag sind wir dann alle noch einmal zur Baustelle gefahren. Die Kinder waren schon sehr neugierig auf die neuesten Entwicklungen, denn seit zwei Wochen waren sie nicht mehr mit.

Es gab viel zu sehen: Der Estrich ist fertig und auch der Fliesenleger war schon recht fleißig.

Mosaikfliesen hinter der Toilette, Fliesenmuster für Dusche

Zu entdecken gab es aber noch mehr, denn die Luke zur Abseite wie auch ein paar kleine Fundstücke vorm Haus lockten die Kinder an.

Kinder auf der Baustelle

Auch bei den Nachbarn geht es mit dem Hausbau weiter. Mal sehen, was wir an dieser Stelle am nächsten Wochenende sehen können…

Wie ein Haus entsteht

Am späten Nachmittag haben wir noch ein Spiel gespielt und den Sonntag mit lautem Lachen und fiesen Spielzügen ausklingen lassen.

Malefiz spielen

Wie immer verlinkt beim „Wochenende in Bildern“  und heute auch bei 12v12 (das hatte ich nämlich völlig vergessen) :-).

Habt eine schöne Woche!

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

3 comments on “Zwischen Verpflichtung und Vergnügen”

  1. Da hattet ihr ja ein volles Wochenende. Glückwunsch an deine Tochter 😉
    Wir waren dieses We recht entspannt. Großeinkauf Samstags und besuch abends. Sonntags das Grundschulfussballtunier von unserem großen. Was richtig viel Spaß gemacht hat.
    Dir auch eine schöne Woche 😉

  2. Euer Wochenende war ja mindestens genauso verplant wie unseres, wenn nicht noch viel verplanter 🙂 Den Fortschritt Eures Hausbaus zu beobachten, ist wirklich interessant! Wozu braucht man die kleine Luke?

    Die Idee, jetzt einmal im Monat ein richtiges Sonntagsessen zu kochen, finde ich klasse 🙂 Gulasch hatten wir ja gemeinsam, was planst du als nächstes?

    Liebe Grüße
    Jana

    • Gestern hatten wir über Rösthähnchen gesprochen, gemischter Hackbraten oder Krustenbraten sind auch im Gespräch. Vegetarisch wollen meine Familienmitglieder am Sonntag nicht essen… und mit Fisch haben sie es auch nicht so. das dürfte ich mir dann in Ruhe allein kochen 🙂 Was hast du für Vorschläge?
      LG Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.