Heute ist wieder Reisetag, denn „Ich packe meinen Koffer“ führt euch heute in einen zauberhaften Wildpark, der für so manchen Familienausflug zahlreiche tierische Attraktionen bereithält. Da sich dieser Ort auch gar nicht so weit von meinem Wohnort befindet, reist der Koffer unseres Facebook-Projektblogs noch nicht mal wirklich weit. Denn mein letzter Beitrag hat ja bereits „Geschichten aus der Heimat“ bereitgehalten.

Mit diesem Beitrag begebe ich mich abermals auf Neuland, denn erstmalig in der „Ich packe meinen Koffer„-Geschichte nimmt der Koffer an einer Blogparade teil. Deshalb heißt es heute „Ich packe meinen Koffer“  meets „Lieblingsplätze Hannover (und Umgebung)“!

Lieblingsplätze in Hannover

Das Wisentgehege in Springe

Wie der Name schon verlauten lässt, gibt es zahlreiche Wisente in diesem wunderschön weitläufigen Wildpark. Große, bullige und besonders mürrisch dreinblickende Tiere, die zur Gattung der Rinder gehören und beiläufig auch als europäische Bisons bezeichnet werden, sind hier daheim.

Das Wisentgehege wurde 1928 gegründet, um den Wisent, Europas größtes Säugetier vor dem Aussterben zu retten. Es gab nur noch 54 Tiere in Menschenhand. In freier Wildbahn waren alle Bestände erloschen. Genau 350 Wisente sind bis heute in Springe geboren.

Auf einer Fläche von 90 ha sind jedoch nicht nur Wisente zu sehen. Etwa 100 verschiedene Tierarten, darunter Luchse, Braunbären, verschiedene Wolfsarten, Elche, Przewalskipferde, Biber, Waschbären, Greifvögel uvm., haben hier ein neues Zuhause gefunden.

© Wisentgehege Springe
© Wisentgehege Springe

Das Wolfsprojekt

Neben den „normalen“ Wölfen, die schon seit Jahren gemeinsam mit den Braunbären in einem Gehege leben, leben seit 2010 auch Timberwölfe im Wisentgehege. Mit dieser Tierart hat das Wildgehege ein Novum eingeführt, denn hier leben auch Menschen im Gehege. Als Rudelführer hat Matthias Vogelsang die Tiere mit seiner Frau per Hand aufgezogen und kommt ihnen so nah wie keiner. Das umfangreiche Wissen teilt er im Rahmen des Wolfsprojekts und insbesondere bei den täglichen Präsentationen gern wissbegierigen Zuschauern mit.

Neben dem Gehege der Timberwölfe gibt es seit einiger Zeit auch ein großes Gehege für Polarwölfe. Diese herrlichen weißen Tiere haben schon eine besondere Ausstrahlung und stehen den Timberwölfen in nichts nach.

Polarwolf Wisentgehege

Besondere Veranstaltungen

Über das Jahr verteilt gibt es zahlreiche Feste und Veranstaltungen, die Besucher aus auch ferneren Regionen anlocken. So gibt es die bunten Ostertage, an denen Osterküken und Osterhase mit Bollerwagen und kleinen Aufmerksamkeiten durch das Gelände spazieren, während motivierte Kinder an den zahlreichen Ständen mit lustigen Oster-Geschicklichkeitsspielen oder bunten Osterbasteleien (u.a. mit Naturmaterialien) Ostererlebnisse der besonderen Art erleben. Aber auch ohne Festtag veranstaltet das Wisentgehege Highlights für die ganze Familie: Kinderfest, Walpurgisfest, Tiermärchenfest, Hubertusfest oder Kürbisfest sind da nicht zu verachten.

Als wiederkehrende Highlights übers Jahr sind die Wolfsnachmittag und Wolfsabende zu empfehlen. Hier erfährt man nicht nur Spannendes über die unterschiedlichen Wolfsarten, sondern kann sich vom Wolfsgeheul mit Fackelzug durchs Gehege eine richtige Gänsehaut zulegen…

Einen Fackelumzug gibt es übrigens auch zum Mittsommerfest – ein ganz besonderes Highlight! Denn zu diesem Fest dürfen alle Besucher sogar im Wisentgehege zelten. Und wie oft im Leben gibt es schon die Gelegenheit, neben Wildtieren zu schlafen?

Nähere Infos zu diesen besonderen Veranstaltungen gibt es hier.

Attraktionen für (kleine) Kinder

Seit einigen Jahren hat das Wisentgehege ein kleines Streichelgehege mit Mini-Ziegen. Sie lassen sich gern streicheln und sein auch gar nicht aufdringlich – im Gegensatz zu anderen Streichelwiesen.

Streichelwiese Wisentgehege

Außerdem gibt es zahlreiche Picknickplätze, die vereinzelt auch Klettermöglichkeiten bereithalten. Bei meinen Kindern ist ein umgekippter Baum das absolute Kletterhighlight und darf bei keinem Besuch fehlen ;-).

Wisentgehege Kletterbaum

Und wenn das Gelände auf kurzem oder langen Wanderweg umrundet und alle Tiere gebührend bestaunt wurden, zieht es die Erwachsenen gern auf die Sonnenterrasse des Café Wild, während die Kinder gern auf den angrenzenden Spielplätzen spielen – übrigens gibt es einen separaten Spielplatz für Kleinkinder auf mit zahlreichen Sandförmchen nach Herzenslust gebuddelt oder ein kleines Klettergerüst mit niedriger Rutsche erobert werden kann.

Ich hoffe, ich habe euch Lust auf das Wisentgehege machen können :-).

Falls ihr weitere schöne Lieblingsplätze in Hannover und der Region entdecken möchtet, werdet ihr bei den nachfolgenden Bloggern sicherlich fündig.

01.03. Der Zoo in Hannover/ 06.03. Die Marktkirche Hannover / 10.03. Die Lister Meile /  19.03. Der Park der Sinne in Laatzen / 25.03. Geheimtipps in der Innenstadt / 29.03. Ein Spaziergang um den Maschsee / 30.03. Zwischen Calenberger Neustadt und Linden / <3

 

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

4 comments on “Das Wisentgehege in Springe”

  1. Das klingt nach einem sehr schönen Ausflugsort. Ich habe glaube ich noch nie ein Wisent in echt gesehen, finde ich aber sehr faszinierend, dass dieses Gehege sie quasi vor dem Aussterben gerettet hat und wieviel mehr es nun sind, Hut ab!
    Als Kind war ich auch immer ein riesen Fan von solchen Naturparks und vor allem von Streichelgehegen, wir hatten früher etwas ähnliches – nur in viel viel kleiner – im Nachbarort und dort konnte ich immer stundenlang Ziegen füttern und streicheln. Eine schöne Kindheitserinnerung 🙂
    Liebe Grüße und einen schönen Start ins Wochenende!
    Eva

  2. Ich habe auch noch kein echtes Wisent gesehen. Toll, dass man sich dort darum kümmert, dass diese schönen Tiere erhalten bleiben! Ich hoffe, es werden noch viel viel mehr dort geboren!

    Liebe Grüße
    Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.