DDCSo nu isses vollbracht! Mein erstes „Ding“ meiner gestrigen Liste kann abgehakt werden, yeah!  @ Steffi: Nun gibt es einen Punkt für mich, lalalalala!!!! 🙂 Nun darfst du aber auch neugierig sein, aber vielleicht weißt du auch schon des Rätsels Lösung, da du meinen vorherigen Beitrag aufmerksam gelesen hast. Wie bereits angekündigt, haben meine Große und ich den Mutter-Tochter-Tag mit einem Kuchen beendet. Naja, was heißt schon beendet? Wir haben unsere wenigen Stunden der Zweisamkeit mit Reiben, Drücken, Zerquetschen und Kneten verbracht und dabei eine himmlische Apfeltarte gezaubert:

IMG_2585 Das Ganze mal in Bildern…

Mit einem Handrührgerät werden 125 g Mehl mit einer Prise Salz und 75g weicher Butter so richtig in Schwung gebracht. Dann werden 40 g Amarettini zerbröselt, mit 50 g Zucker und einem Päckchen Vanillezucker unter die Butter-Mehl-Masse gemengt. Die fertige Masse macht es sich auf dem Boden einer Tarte-Form oder einer Springform (24er) gemütlich und wartet auf die Apfelhaube. Derweil wird der Ofen auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vorgewärmt, damit es das leckere Törtchen auch schön muckelig hat 😉

IMG_2593Nachdem etwa 750 g süß-säuerliche Äpfel ein Bad genommen haben, werden sie geköpft und gevierteilt (welch grausames Ritual…) und schlussendlich in ihre Einzelheiten zerteilt – genauer gesagt: mit dem Gemüsehobel in dünne Scheiben geschnitten. Dicht an dicht werden sie auf den Krümelboden drapiert und dürfen den letzten Weg ins Krematorium auf sich nehmen. Doch zunächst werden sie mit 25g geschmolzener Butter gebauchpinselt und mit einem Gemisch aus 20 g Zucker und 1/2 TL Zimt sowie einigen zerbröselten Amarettini zur letzten Ruhe gebettet. Im warmen Kämmerlein wird sie auf der zweiten Schiene von unten für etwa 30-40 Minuten eine letzte Metamorphose vornehmen. Erst dann droht das nahe Ende. Die letzte Reise. Die ewige Ruhe. In voller Schönheit mit unfassbar gutem Geschmack wird sie als leckerste Apfeltarte in aller Munde bleiben. Wie heißt es so schön: So lange die Erinnerung nicht stirbt…. Lecker war´s!!!! IMG_2594

Apfeltarte de luxe = MeinDing <3

Auf zum nächsten Teil der Challenge….

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

0 comments on “#DeinDingChallenge”

  1. Mjammi, mjammi, das klingt ja köstlich! Das Rezept habe ich mir direkt mal gespeichert.
    Und herzlichen Glückwunsch zu den ersten beiden Abstimmpunkten 🙂
    Liebe Grüße
    Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.