Wenn meine Kinder Geburtstag haben und diesen auch mit ihren Freunden gebührend feiern wollen, stellen sich bei mir alle Nackenhaare auf – Kindergeburtstage bedeuten für mich immer extrem viel Arbeit im Vorfeld, währenddessen und auch danach. Kurzum: Ich bin froh, wenn ich das geschafft habe und ein Jahr Pause damit habe. Doch beim gestrigen Kindergeburtstag lief alles ganz anders – eben der beste Kindergeburtstag ever!

Planung ist alles!

Im Vorfeld habe ich meiner Tochter drei Optionen gelassen: Mit sechs Kindern auswärts feiern (Reiterhof), eine große Gartenparty mit 10 Gästen (auch Jungs) im Sommer oder eine Übernachtungsparty mit vier ausgewählten Mädels. Nach langem Hin und Her hat sie sich für die Übernachtungsparty entschieden. Mir graute vor diesem Tag, aber da musste ich durch. Zwei Wochen vorher bastelten wir entsprechende Einladungen – ein Bett mit Stoffdecke + -kissen – , bestückten die Geburtstagskisten im örtlichen Schreibwarenladen und der Buchhandlung und planten das Drumherum.

  • Es wird Pizza geben.
  • Die kleine Schwester wird ausquartiert.
  • Neue Musik bei iTunes kaufen.
  • Demo kaufen
  • Nachbarn informieren.

Kindergeburtstag als Übernachtungsparty

Die Party startete um 17:30 Uhr und sorget schon für mächtig Wirbel. Wer schläft wo? Wir haben ein großzügiges Bettenladen im Wohnzimmer aufgebaut, in dem es sechs Schlafplätze gab – da wegen Krankheit letztendlich nur vier Mädchen einen Schlafplatz brauchten, war die erste Hürde schnell genommen. Die Mädels erfreuten sich an den Geschenken und kicherten um die Wette. Währenddessen bereitete ich die Pizza vor und stellte Getränke bereit. Die Mädels amüsierten sich weiter und ich blieb in der Küche – mit 9 Jahren sind sie ja schon groß und brauchten keine Animation (im Gegensatz zum Kindergeburtstag der Vierjährigen). Die Pizza wurde verschlungen und auch das dritte Blech wurde begeistert entgegengenommen. Die Zeit raste und ich hatte noch nicht einmal ansatzweise Stress aufkommen lassen :-). Die Musik wurde immer lauter und tanzende, hüpfende Mädels nahmen nun auch den langen Flur für sich ein – die Partydeko wurde in die Luft geblasen… Konfettikanone, Riesenballons und Zaubersterne wurden erobert und heizten die Stimmung noch einmal richtig an :-).

Übernachtungsparty

Die Kinder hatten sichtlich Spaß und lachten, was das Zeug hält. Auch als ich gegen 23 Uhr das Ende der lauten Zeit verkündete, erzählten sie sich im Nachtlager noch lustige Geschichten.

Sie werden groß

Groß werden die Mädels rasant, denn irgendwann kamen auch besondere Gesprächsthemen über Jungs und so zu Wort. Aber auch durch ihre Selbständigkeit zeigten sie mir, dass sie bald aus dem unbeschwerten Kindesalter raus sein werden. Denn während die Mädels unter sich feierten und ich sie einfach mal gewähren ließ, hatte ich Zeit für ein gutes Buch und konnte mich zum ersten Mal bei einem Kindergeburtstag total zurücknehmen – eine ungewohnte, wenngleich aber gute Erfahrung! Bis zu den richtigen Partyeskapaden ist es zwar auch nicht mehr lange hin, aber so lange darf es ruhig so entspannt bleiben.

Obwohl ich dieser Party  mit leichtem Grauen entgegengesehen habe, muss ich sagen, dass dies für mich der entspannteste Kindergeburtstag ever war und ich mich darüber im Rahmen der #Sonntagsfreude heute mal ganz besonders freuen möchte.

Loslassen und die Kinder einfach mal machen lassen, sich selbst zurückziehen und trotzdem zur Verfügung stehen – als #Sonntagsglück diese unbeschwerte Zeit in guter Erinnerung behalten und mit diesem Gefühl in einen tollen Sonntag zu starten – für mich sind dies Teile eines gelungenen Wochenendes :-)!

6 Comments on Der beste Kindergeburtstag ever!

  1. Oh ja Kindergeburtstage 🙂 Das Thema ist bei uns ja auch noch nicht so lange her! Eine Übernachtungsparty hatten wir noch nie 🙂 Und ja, sie werden so schnell groß, das sehe ich hier tagtäglich! Und der nächste Geburtstag ist auch nur noch ein paar Monate entfernt 🙂

    Liebe Grüße
    Jana

  2. Also meine Kindergeburtstage liegen schon länger zurück. Aber unsere ältere Tochter feierte auch diese Woche Ihren Geburtstag und weis du was, ich konnte ganz entspannt als Gast an der Party teilnehmen. So ändern sich die Zeiten.
    L G Pia

  3. Hallöchen

    Ich kann dich gut verstehen meine hatte am Mittwoch Geburtstag und gestern hatten wir ihn gefeiert. Wir haben meiner auch über lassen was sie machen möchte eine Party zu Hause, Kino oder Bowling. Sie hat sich fürs Kino entschieden und ich habe schon voll panik gehabt mit 7 Mädels ins Kino aber ich muss sagen ich wurde gestern positiv überrascht. Man merkt wirklich das sie älter werden weil letztes Jahr hätte ich es mir wirklich nicht vorstellen können.

    Liebe Grüße Moni

  4. Bei uns steht auch der nächste Geburtstag auch schon vor der Tür. Eigentlich dauert es noch zwei Monate, aber mein Kind plant schon wie wild. Wir hätten dieses Jahr gerne dieses Jahr auch in einem Indoorspielplatz oder beim Turnen gefeiert, allein weil wir die ganze Klasse hätten einladen können. Dann wäre es gleichzeitig auch eine Abschiedsfeier geworden. Doch sie möchte nur ein par Mädchen einladen. Das Programm macht mir Gedanken. Im Gegensatz zu ihren Freundinnen ist sie eher noch kindlich und wünscht sich Spiele und eine Schatzsuche. Viele ihrer Freundinnen finden das aber albern. Da muss ich also noch etwas grübeln. Vielleicht ist daher eine Übernachtungsparty eine gute Idee!
    Liebe Grüße, Nina

    • Zumindest lässt das Spielraum für mehrere Möglichkeiten: Nachtwanderung, wilde Tanzeinlagen oder einfach ein lustiges Miteinander völlig planlos. Ich finde das ok., wenn deine Kleine keine große Abschiedsfeier möchte. Aber sie freut sich ja sicher wieder auf ihre alten Freunde aus der Heimat, oder?
      Liebe Grüße
      Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.