Ein schwäbisches Sprichwort besagt, dass ein Mann im leben folgende Dinge tun muss: Ein Kind zeugen, ein Haus bauen und einen Baum pflanzen. Wie die genaue Reihenfolge ist, hab ich jetzt mal nicht recherchiert und außerdem bin ich ja kein Mann .-)

Das mit dem Haus habe ich vor knapp zehn Jahren mal begonnen und es dabei bewenden lassen. Quasi die Generalprobe für später… Bezogen auf die Quote des Nachwuchses habe ich sogar doppelt zugeschlagen und einen Baum hatte ich auch mal gepflanzt – in meinem alten Garten. Da steht er immer noch und trägt Früchte, die ich nun aber nicht mehr ernte. Trotzdem habe ich es gerade wieder getan. Bin nun also Wiederholungstäterin 😉

Bildschirmfoto 2015-04-27 um 19.08.45Dieser Baum ist originell: Gezeichnet von einer zehnjährigen Schülerin aus Bispingen, Pate für das Projekt plant-for-the-planet und symbolisch für einen echten Baum zum Schutz unserer Erde. Ich hab´s getan und bin stolz drauf – wurde sogar mit einer Urkunde besiegelt. Aber wer braucht schon Urkunden, wenn das gute Gefühl allein schon Grund genug ist…

Bildschirmfoto 2015-04-27 um 19.19.50

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.