Wenn du möchtest, kannst du mich begleiten und mit mir meine Woche Revue passieren lassen…

Diese Woche war durchwachsen: gute und weniger gute Ereignisse gaben sich die Klinke in die Hand. Am Montag und Dienstag stand ich noch einigermaßen neben mir. Kopfschmerzen und extreme Müdigkeit quälten mich. Das ging sogar so weit, dass ich nachmittags auf dem Sofa eingeschlafen bin und so die Abholzeit meiner Kinder um 20 Minuten verpennt habe. Das ist mir noch nie passiert, zeigt aber, was wohl in meinen Knochen steckte. Wie dankbar bin ich daher über das Personal unserer Kita, in der die Große nach der Schule bei ihrer kleinen Schwester bleiben durfte. ♥

Mittwoch hatte ich allerlei organisatorische Dinge zu regeln, dass mir für mich selbst irgendwie keine Zeit blieb. Doch dann durchbrach ich diesen Rhythmus- so durfte das einfach nicht weiter gehen! Ich nahm mir Zeit für mich und für die Kinder. Wir bastelten, alberten rum und lachten sehr viel – wie du dir denken kannst, sorget das auch wieder für Energie. Dann ging es stetig bergauf, so dass ich am Donnerstag wieder mit vollem Energiefass durch die Gegend schritt… An diesem Tag hatten wir einen Kochabend mit dem Kollegium – quasi als Ersatz für eine Weihnachtsfeier. Dort gab es fünf Gruppen, in denen Speisen und Getränke zubereitet werden sollten. So hatten alle viel Spaß und bereiteten diverse Speisen zu, die wir uns auf der Zunge vergehen ließen.
IMG_2505Mit meiner Gruppe habe ich meinen persönlichen Hauptgewinn gezogen: Cocktails und Tischdeko! Yeah, genau mein Ding. So sah das dann aus:

IMG_2504 IMG_2501 IMG_2503 IMG_2502

Es gab viel zu lachen, zu bestaunen und zu erzählen: alles in allem ein rundum gelungener Abend 😉 Und das Beste kommt zum Schluss, denn meine Kollegin brachte mir eine Kommode für meinen Vorflur mit. Bei ihr steht sie nur rum und bei mir darf die schlichte Kommode ihr letztes Dasein als umfunktionierter Schuhschrank genießen.

Das Wochenende klopfte schon mal an und brachte am Freitag wieder einen Grund zur Freude: meine Große hat ein fantastisches Zeugnis bekommen, so dass ich mit ihr einen kleinen Shoppingnachmittag gemacht habe. Du kannst dir vorstellen, dass das echt klasse war: Mutter und Tochter ganz allein, keiner der stört und wegen Wartezeiten meckert… In Ruhe alles anschauen, probieren und in die strahlenden Augen meiner Großen zu schauen, weil es heute vordergründig um sie geht. Ein toller Nachmittag, über den ich mich auch jetzt noch freue – eben richtige Sonntagsfreude, die von Herzen kommt.

Andere Sonntagsfreuden kannst du bei kreativberg lesen. Dir noch einen schöne Restsonntag mit strahlendem Sonnenschein draußen und viel Sonne im <3!

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.