***Werbung***

Vokabeln lernen, abfragen und alles richtig aussprechen. Der Ernst des Lebens hat nun wieder begonnen. Für meine Tochter sogar mit einem ganz neuen Kapitel, denn als Schülerin der sechsten Klasse startet sie nun mit der zweiten Fremdsprache. Bei der Entscheidung tat sie sich etwas schwer, denn die Schnupperunterrichtsstunden zu den Fremdsprachen haben ihr gut gefallen. Das Zünglein an der Waage brachte dann aber der Freundeskreis. Latein wollte niemand und somit entschloss sie sich für Französisch. Für mich ganz gut, denn auch ich hatte jahrelang Französischunterricht und hatte auch mein Abitur in diesem Fach abgelegt. Doch wenn ich ans Vokabellernen denke, hat sie heute deutlich bessere Möglichkeiten. Mit der Cornelsen Vokabeltrainer-App geht das Ganze sogar spielerisch, mehr dazu aber später.

Fremdsprachenlernen in der Schule

Zu meiner Zeit musste ich ein Vokabelheft führen und mithilfe von Karteikarten fleißig Konjugationen und Wortschatz üben. Heute geht dies schon etwas spielerischer als damals. Dass die Kinder bereits in der Grundschule Englisch lernen und dabei durch Lieder, Rollenspiele und andere motivierende Anregungen in die Sprache eintauchen, ist großartig. Denn das ist für den Start der zweiten Fremdsprache eine gute Basis. Auch wenn der spielerische Charakter nicht mehr so prägnant in den Unterricht einfließt – als Lehrerin kenne ich mich damit aus ;-).Vokabeltrainer App, Vokabelspiel, Cornelsen App

Recht schnell muss ein neuer Wortschatz aufgebaut werden, damit die neue Fremdsprache in Dialogen angewendet werden kann. Dies geht nicht ohne Fleiß. Im gymnasialen Bereich wird dazu viel vorausgesetzt. Vokabellernen stellt auch hier die Basis dar. Dass dies nicht gerade das Highlight des Tages sein wird, das weiß ich bereits jetzt. Denn obwohl meine Tochter recht gute Noten erzielt, ist sie keineswegs eine Schülerin, die vor Tests lernt. Ihr fällt Vieles zu, doch Französisch kennt sie noch nicht. Da muss halt was getan werden!

Cornelsen Lehrwerrke Französisch GymnasiumIn den Ferien haben wir die neuen Schulbücher und -hefte besorgt. Während die anderen gleich in eine Ecke gelegt wurden, lagen die Französisch-Materialien auf dem Schreibtisch. Die Neugier darauf war recht groß. Doch die Zusammensetzung der Buchstaben zu den neuen fremden Wörtern war etwas ungewohnt. Natürlich lehnte die Aussprache sehr an der englischen Sprache an. Immerhin waren ihr diese Aussprachevarianten bereits bekannt. Doch als ich den gleichen Text auf französisch vorlas, hörte es sich gleich anders an. Der Klang der Sprache gefiel ihr, deshalb stellte sie sich freiwillig in den Ferien zur Verfügung, die Cornelsen-Vokabeltrainer-App zu testen.

Sinnvolle Unterrichtsergänzung durch die Cornelsen-Vokabeltrainer-App?

Zugegeben, was die Nutzung des Smartphones anbelangt, bin ich wohl eher von der etwas strengeren Sorte. Meine Tochter hat nur wenige Apps installiert und wird auch sonst im Nutzungsverhalten ihrer smarten Geräte altersgemäß eingeschränkt. Für die Schule mit einer App zu lernen, macht mich zunächst also erstmal skeptisch.

Als Lehrerin hatte ich jedoch ein offenes Ohr, denn die Cornelsen-Vokabeltrainer-App stellt den Wortschatz des zugehörigen Schulbuchs zur Verfügung. Das Schulbuch ist immerhin die Grundlage für das Fremdsprachenlernen, dann kann eine damit gekoppelte App ja nicht ganz so verkehrt sein. Das sieht übrigens auch die Französischlehrerin so. Die war nämlich in der ersten Schulstunde verblüfft, dass meine Tochter schon so Einiges kannte und ihr dann erklärte, dass sie in den Ferien die App zum Schulbuch testen durfte. Dass es eine App zum Schulbuch gibt, wusste sie erstaunlicherweise nämlich noch nicht ;-).

Mit der Cornelsen-Vokabeltrainer-App haben wir also alle zu lernenden Vokabeln des neuen Schuljahres digital zur Verfügung. Aber die App ist weitaus mehr als ein digitaler Karteikasten bzw. ein digitales Vokabelheft.

Vokabeltrainer Lernapp Cornelsen

Das kann die Cornelsen-Vokabeltrainer-App

Mit der App kann nahezu überall gelernt werden. Im Auto, im Wartezimmer, im Frisiersalon, im Freibad oder sonstwo. Das Handy ist mittlerweile nahezu überall dabei und kann für ein kurzes Training verwendet werden. Mir ist schon klar, dass das Lernen nicht unbedingt bei vielen Teenies beliebt ist. Aber was muss, das muss… Bei uns sind es gerade die 10-minütigen Autofahrten zum Handballtraining, die jetzt als intensive Lernzeit genutzt werden.

Lernapp Schule Vokabeltraining VokabelspielZu meiner Zeit hockte ich mit meinen Karteikarten im Bus. Bei einem großen Wortschatz wurde das mit der Zeit etwas unhandlich. Ganz davon abgesehen war das schon weniger cool. Immerhin wurde man als Lerner sofort entlarvt, ggf. als Streberin geoutet. Aber das ist ja vorbei. Hätte ich damals so ein Handy gehabt… Aber es ist wie es ist! Früher war ja immer alles anders…

Sehr gut finden wir übrigens, dass alle enthaltenen Vokabeln im Vokabeltrainer vertont sind! Schnell aufs Lautsprechersymbol geklickt und schon weiß man, wie die Vokabel ausgesprochen wird. Die praktische Aussprachehilfe ist damit eine wichtige Funktion, die gerade beim Lernen neuer und unbekannter Vokabeln hilft.

Bei vielen Vokabeln (sehr gut bei Nomen) kann ein Bild hinterlegt werden. Einfach den Vogel fotografieren, mit dem Wort französischen Wort „oiseau“ koppeln und zusammen mit der Aussprachehilfe den perfekten Lernanker setzen. Über solche Lernstrategien habe ich viel Theoretisches während meines Studiums gelernt. Wer also ein visueller Lerntyp ist, hat mit dieser Funktion einen großen Vorteil auf der Hand.

Aber auch an spielerische Lerntypen wurde gedacht. Denn das Lernen mit der App beinhaltet auch einen Spielmodus. Im Vokabelquiz kann wiederum aus verschiedenen Bereichen gewählt werden. Gut eignet es sich dabei, alte und neue Vokabeln zu mischen. Das Quiz bietet drei verschiedene Antworten, so dass auch eine Ahnung zum Ziel führen kann. Nebenbei fallen Edelsteine hinab, so dass man quasi gegen den Bildschirmturm an Edelsteinen arbeiten muss. Ich kann das schlecht erklären, ihr müsst das einfach mal ausprobieren.

Verschiedene Funktionen in einer App

Die App bietet verschiedene Formen des Vokabellernens an. Hierbei wird zwischen Langzeittraining und Prüfungstraining  unterschieden.

Im Langzeittraining eignest du dir Stück für Stück die wichtigsten Vokabeln aus deinem Schulbuch an. Damit du die Vokabeln langfristig behältst und nicht vergisst, werden Vokabeln in bestimmten Zyklen mit Hilfe des intelligenten SuperMemo-Algorithmus‘ wiederholt. So baust du deinen Wortschatz auf und speicherst die Vokabeln in deinem Langzeitgedächtnis.Langzeittraining Vokabeln lernen, Cornelsen Vokabeltrainer App

Das Prüfungstraining ist sehr hilfreich vor jedem Vokabeltest. Hier ist die Verzahnung zum Schulbuch ziemlich genial, denn du kannst individuelle Prüfungstrainings anlegen und diejenigen Vokabeln auswählen, die du für deine individuelle Vokabelprüfung benötigst. Im digitalen Wörterbuch sind die wichtigsten Vokabeln aus dem Schulbuch in alphabetischer Reihenfolge oder nach Kapiteln sortiert.

Statistik Vokabeln lernen, Vokabeltrainer App CornelsenDeinen Lernerfolg siehst du im Statistik-Bereich. Dort werden die Trainingsstände übersichtlich und gut strukturiert angezeigt. Für meine Tochter ist diese Funktion übrigens besonders motivierend, denn sie misst sich daran und ärgert sich schon ein wenig, wenn eine Vokabelrunde nicht besser als das vorherige Ergebnis war. Ganz besonders dann, wenn sie ein paar Tage nichts getan hat… Bislang hat sie ja nicht wirklich lernen müssen – aufgefallen ist eine schlechte Vorbereitung im Fremdsprachenunterricht bei ihr bislang nie. Aus diesem Grund finde ich die Statistik als Mutter recht genial. Ein wenig Ehrgeiz hat ja noch nie geschadet und wenn es auf spielerische Art und Weise herausgekitzelt wird – umso besser!

Einfach loslegen

Wenn du zum Sprachenlernen die Cornelsen Schulbücher nutzt, ist die Vokabeltrainings-App eine gute Sache. Überzeuge dich selbst und lade doch mal die kostenlose Demo-Version runter. Dies geht übrigens bei jedem Wortschatzpaket!

Bist du damit schon zufrieden, lohnt sich die Ausgabe von derzeit 6,99 € sehr. Denn nach dem Kauf eines Wortschatzpakets kannst du eigene Vokabeln und Wortschätze anlegen und mit dem Vokabeltrainer trainieren. Wir haben uns für das neue Schuljahr bereits für Englisch und Französisch ausgestattet. Für die Cornelsen-Schulbücher in den Sprachen Spanisch, Russisch, Latein gibt es den Vokabeltrainer übrigens ebenfalls. 

Weitere Informationen zum Cornelsen Vokabeltrainer und den verfügbaren Wortschätzen findest du unter: www.cornelsen.de/vokabeltrainer/

Gewinnspiel

In Kooperation mit Cornelsen darf ich übrigens drei Codes für die Cornelsen-Vokabeltrainer-App verlosen. Wenn du gewinnen möchtest, schreib mir einen Kommentar unter diesem Blogbeitrag und lass mich wissen, für welches Schulbuch du den digitalen Vokabeltrainer benötigst.

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung.
Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos:
www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

2 Comments on Vokabeln lernen mit der Cornelsen Vokabeltrainer-App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.