Für viele Blogger ist Facebook neben Instagram DAS soziale Netzwerk, um seine Beiträge im Netz zu verstreuen. Auch ich freue mich über neue Facebook Follower, die meine Beiträge lesen, kommentieren oder dazu Fragen stellen. Eine lebhafte Community ist in der Szene Gold wert, um einen Blog bekannt zu machen. Doch ohne gegenseitige Achtung, Wertschätzung und Unterstützung wird das sehr schwer.

Als Blog-Buddy im November, ist das Thema Facebook Follower ein guter Punkt, um voneinander und miteinander zu lernen. Denn jeder fängt mal bei Null an und fragt sich, wie man schnellstmöglich an viele Facebook Follower kommt. Doch ist das wirklich das Maß aller Dinge?

Warum brauche ich viele Facebook Follower?

Wie immer kommt es auf den jeweiligen Blickwinkel an. Möchte ich bekannt sein und möglichst gute Reichweite für Kooperationspartner erzielen, ist die Verbreitung der Beiträge über Facebook schnell gemacht. Wenn treue Leser oder andere Blogger gute Beiträge auch noch auf ihrer eigenen Seite teilen, kann die Verbreitung noch höhere Ausmaße nehmen. Man fühlt sich geehrt, erreicht eine andere und neue Leserschaft und im besten Fall noch ein „gefällt mir“ für die eigene Fanseite – ein Follower im Sack, juhu!

Facebook Follower finden, Facebook Follower vermehren

Für die Statistik sieht das gut aus, hinterfragt man das Ganze aber kritisch, geht der Sinn des Ganzen verloren. Hohe Followerzahlen bedeuten nämlich nicht gleichzeitig, dass die Menge der Follower verbreitete Beiträge auch wirklich ehrlich liest. Das merkst du erst an deiner Blogstatistik und durch die aktive Community, die zu deinem Text auch ihren Senf dazu gibt. Sind also viele deiner Follower aktiv, dann darfst du dich erst recht über deine Followerzahl freuen. Sind sie es nicht, ist es nur Blendwerk.

Facebook Follower lesen nicht alles

Ich weiß, dass nicht jeder meiner liebenswerten Leser Interesse an jedem Beitrag hat. Dafür blogge ich mit zu vielen unterschiedlichen Themen. Hätte ich nur gezielte Themen, wie beispielsweise die aktuellen Beiträge zu psychischen Krankheiten, könnte meine Followerzahl sicherlich noch höher sein. Nischenblogs werden besser gerankt und auch in Suchmaschinen aufgrund der eindeutigen Themenwahl besser gefunden. Aber das kommt für mich nicht infrage. Ich mag meine Vielseitigkeit! Für mich ist es also utopisch, richtig viele Follower zu finden. Also freue ich mich über meine unterschiedlich aktiven Leser und auf den Austausch über verschiedene Themen mit verschiedenen Menschen. Aus Marketingsicht bin ich damit für viele Unternehmen uninteressant und endsichtbar. Ich liefere nicht so viele potenzielle Kunden. Reine Produkttest- oder Werbeblogs leben aber davon. Sie liefern Werbeflächen und eben dafür ist die Anzahl der Facebook Follower sehr entscheidend.

Aus welchen Gründen du nun diesen Beitrag liest, kann ich nicht wissen. Vielleicht aber, weil du dir Tipps erhoffst, wie deine Seite mehr Facebook Follower bekommen kann. Genau aus diesem Grund werden die kommenden Zeilen für dich bestimmt am interessantesten werden ;-).

8 wertvolle Tipps, um Facebook Follower zu bekommen

  • sehr beliebt sind „Like-Karussels“ oder „Like-Runden“ – ich allerdings sehe das recht kritisch. Was bringt es mir, jemandem ein Like zu geben, damit ich selbst eins bekomme? Ich like nur Seiten, die mich interessieren – immerhin bekomme ich deren Content ja auch als erstes bei Facebook angezeigt. Obwohl das ja gerade auch wieder sehr eingeschränkt ist und durch die neuen Richtlinien für Werbung vielen Werbeblogs gerade sehr kräftig die Suppe versalzt…
  • Vernetzung wie bei den Blog-Buddies ist sehr gut, um in einer kleinen Runde gewisse Blogs genauer unter die Lupe zu nehmen. Im besten Fall geschieht dies auch mit gemeinsamer Verlinkung oder gegenseitiger Blogvorstellung.
  • Beiträge teilen sollte jeder! Denn dadurch gibt man nicht nur anderen die Chance, auf der Fanpage neue Leser zu erreichen, sondern bietet durch das Teilen auch seinen eigenen Folowern einen Mehrwert. Der beste Fall dafür ist sicherlich Béa Beste (Tollabea). Sie hat eine umgeheim hohe Fanbase, weil sie für guten Content sorgt und interessante Beiträge anderer Blogger der eigenen Community durchs Teilen zur Verfügung stellt. Oftmals ergibt sich dadurch eine Gegenseitigkeit und gute Beiträge von dir werden ebenfalls geteilt. Soll ja vorkommen… 🙂
  • Facebook-Kommentiertage sind auch ein guter Anlass, um andere Blogs näher in den Blick zu nehmen. Man besucht sich gegenseitig und lässt einen netten Kommentar auf der Seite zurück. Ich selbst habe bei dieser Gelegenheit schon viele Däumchen verteilt ;-).
  • Wer schnell Facebook Follower bekommen möchte, erreicht dies vor allen Dingen durch Goodies für die Leser. Gewinnspiele sind da sehr beliebt. Doch Vorsicht! Viele Däumchen werden gezielt für Gewinnspiele vergeben und nach dem Ende der Aktion zurückgezogen. Oftmals ist es also Blendwerk. Ich halte es so, dass ich ab und zu Gewinnspiele veranstalte – im Dezember kommt übrigens wieder was auf euch zu :-). Ein Gewinnspiel ist für mich in erster Linie ein Grund, DANKE für das Interesse an meiner Seite zu sagen und weniger, um auf Follower zu zielen. Dennoch werden durch solche Maßnahmen auch immer wieder neue Leser auf den Blog aufmerksam und nicht alle springen nach dem abgelaufenen Gewinnspiel wieder ab :-).
  • Sei aktiv in Facebook Gruppen! Es gibt viele Gruppen, in denen es nicht vorrangig um die Verbreitung der Beiträge, sondern um echte Vernetzung geht. Auch hier habe ich viele Facebook Follower für meine Seite begeistern können. Zusätzlich konnte ich mir dort gerade in der Anfangszeit viele Tricks und Tipps zum Bloggen abholen.
  • Schreibe Gastbeiträge auf beliebten Seiten! Du bekommst dadurch Zugriff auf andere Leser, die dich evtl. noch nicht kennen. Zusätzlich profitierst du von der Reichweite bei Facebook, wenn dein Gastbeitrag auf der Fanseite deines Gastgebers geteilt wird. In der letzten Zeit hatte ich auch bei mir zwei Gastbeiträge, die ich gern bei Facebook mehrfach geteilt habe. Wie ich mittlerweile sehen konnte, haben sich die Klicks für die beiden Gastautoren gelohnt. Denn auch deren Facebook Follower haben sich seitdem ordentlich vermehrt.
  • Zu guter Letzt gibt es noch eine sehr aktuelle Möglichkeit, sich in den sozialen Medien zu präsentieren. In der Adventszeit gibt es unheimlich viele Adventskalender in der Blogosphäre. Auch hier kann die eigene Seite von dieser Aktion profitieren. Wie bei einer Blogtour werden gegenseitig Blogs verlinkt und per Facebook vermarktet – die Chance über 24 Blogs neue Leser zu gewinnen, ist größer als üblich. Ein Schneeball-Prinzip, von dem alle profitieren können.

Authentisch bleiben

Wie immer gilt: Versuche deine Leser zu begeistern und finde heraus, was sie bei dir gern lesen möchten. Wer sich da ganz genau auf seine Zielgruppe einstellt und den Blog den Interessen der Leserschaft anpasst, wird schnell auf hohe Leserzahlen kommen. Für mich ist es wichtig, sich selbst dabei wohlzufühlen und sich treu zu bleiben. Ob du dich dann genau auf ein Thema spezialisierst oder aber nach deinen eigenen Interessen gehst – ddi musst dich dabei wohlfühlen! Wenn ich nämlich meinen Blog nun einschränke und nur noch über das Seelenleben schreibe, würde mir persönlich etwas fehlen. Daher entscheide ich mich gegen eine Spezialisierung und biete dir weiterhin die bunte Mischung.

Und nun bin ich mal gespannt, was demnächst mit meiner eigenen Facebookseite passiert und ob ich neue Facebook Follower gewinnen kann :-).

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

5 Comments on Wie finde ich kostenlos Facebook Follower?

  1. guten Morgen,
    Also durch den Beitrag hier, hast mich zumindest schon als neuen Follower auf FB eingesammelt, bin dir bisher nur über Twitter gefolgt und kannte die FB Page gar nicht.
    Ich persönlich muss gestehen, das ich meine Facebook Page in den letzten Monaten nicht besonders gut gepflegt habe, sie plätschert leider oft einfach so vor sich in. Vielleicht versuche ich mal einige deiner Tipps zu beherzigen und schaue was sich daraus ergibt.

    Lieben Gruß
    Petra

    • Hallo Petra,
      denke für deine lieben Zeilen.
      Da werde ich doch glatt mal deine Facebookseite suchen, denn deinen Blog habe ich gerade schon besucht und ihn für interessant befunden 🙂
      Wenn du meine Tipps beherzigen möchte und auch mal einen Gastbeitrag schreiben magst, darfst du dich gern melden 😉 Wir haben ja einige Interessengebiete gemeinsam!
      Ganz liebe Grüße,
      Yvonne

  2. Wir sind ja auch überhaupt kein Nischenblog 🙂 Bei uns wechseln die Themen auch so, wie wir es wollen! Das sehen wir aber auch an unseren Zahlen! Findet mal ein Gewinnspiel statt, steigen sie, ist es vorbei, gehen die Däumchen wieder weg! Naja so ist das, aber trotzdem bleiben wir wie wir sind! Was nützen durch Gewinnspiele „gekaufte“ Likes, wenn diese Leute eh nie unsere Beiträge betrachten 🙂

    Bleib wie du bist, ich mag die Abwechslung auf deinem Blog
    Liebe Grüße
    Jana

  3. Ein paar gute Tipps sind dabei. Das wichtigste ist aber auch Geduld und dran bleiben. Ich lese gerne auf Facebook Seite, aber nicht alle Artikel interessieren mich. Das ist immer unterschiedlich, mal lese ich was, mal einfach nicht.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.