An diesem Wochenende durfte ich mich über einen ganz besonderen Luxus freuen, denn meine Kinder hatten ein Papa-Wochenende. Im Grunde ist das für einen alleinerziehenden Elternteil nichts Spektakuläres, doch in meinem Fall schon. In der Vergangenheit war es eher selten der Fall, dass beide Kinder gleichzeitig weg waren.

Also habe ich vor dem Wochenende genau überlegt, was ich gerne erledigen möchte und mir eine Liste geschrieben. Zu viel ist in den Ferien wegen der Migräne liegen geblieben und musste nachgeholt werden. Doch ich wollte bei allem meine Luxus-Zeit nicht nur mit ARBEITEN verbringen – dann wäre ja der Erholungseffekt dahin. Blöderweise hatte sich auch die Migräne nach einiger Zeit wieder eingestellt – schon komisch, da will mich wohl mein Körper von der Arbeit abhalten!!! Also habe ich daher vier der sechs Dinge erledigt und mir dann den Luxus einer warmen Badewanne mit extra viel Schaum zum leckeren Rotwein gegönnt. Dazu noch eine Zeitschrift und ein gutes Buch und dann extra lange abtauchen… Der Kopfschmerz war dann Gott sei Dank recht schnell verflogen – ganz ohne Medikamente. Glück gehabt!

Love and Lies

Den restlichen Abend habe ich mit einer schönen DVD verbracht. Ein Film wird umso besser, je mehr man ihn bewusst genießen kann!

Und da ich heute früh auch einen sehr entspannten Morgen hatte, hab ich mir gleich überlegt, den Tag aktiv zu starten. Nach mehr als sechs Jahren habe ich daher meine Laufschuhe aus dem Schrank geholt und bin losgelaufen – sogar im Regen – ein besonderer Start in einen tollen Sonntag! Das war ein absolutes Novum, denn im Regen bin ich sonst nie gelaufen. Es kostete mich Überwindung, aber hey, kneifen gilt nicht! Ich bin zwar noch sehr weit weg von der Kondition früherer Tage, aber ein Anfang ist gemacht – ich war bei mir, im Hier und Jetzt- ein Gefühl richtigen Sonntagsglücks! Und das soll mein Motto für dieses Jahr werden:

Tu, was dir beliebt. Zögere nicht und fang einfach an! 

Es gibt noch einige Bereiche, in die ich das Motto übertragen und verankern muss. Ich hoffe, dass es mir gelingt – deswegen schreibe ich es mir nicht nur hinter die imaginären Löffel, sondern für alle sichtbar in den Blog! Eine Art Versicherung, denn ihr werdet sicherlich auf dem Laufenden gehalten werden wollen, nicht wahr?

Einen schönen Restsonntag wünsche ich euch!

Hier findet ihr weitere #Sonntagsfreuden#sonntagsglück-Momente und tolle Sonntage.

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

8 comments on “Zeit für mich => #Sonntagsfreude, #sonntagsglück”

  1. Das klingt doch nach einem gelungenen Wochenende, bei dem du endlich mal richtig Zeit für dich hattest 🙂 Ich gönne mir so einen „freien“ Tag auch jeden zweiten Sonntag. Ganz gleich wie viel Stress da im Moment in der Uni ist, ich brauche die Tage um wieder Energie zu tanken.

  2. Hach.. so ein Tag ist wirklich fein ;)) Ein ausgiebiges Bad hätte ich auch mal wieder gerne.. doch leider ist unsere Badewann einer neuen Dusche gewichen.. seufz! Man kann eben nicht alles haben ;)) Liebe Sonntagsgrüße und lieben Dank für Deinen Kommentar bei mir ;))) Herzlichst, Nciole

  3. liebe Yvonne,
    eben hab‘ ich deinen tollen Link bei meinem #sonntagsglück entdeckt … Danke für’s dabei sein – ich freu‘ mich riesig darüber! Dein Motto klingt richtig gut: einfach machen. In diesem Sinne wünsche ich dir noch einen fabelhaften Sonntag!
    herzlichst Katrin / soulsister meets friends

  4. Danke für die lieben Worte bei mir. Ja der Film und der Tag mit meinen Töchtern war grossartig.
    Da meine Mädels schon erwachsen sind, ist die Sonntagsfreuden umgekehrt.
    Auch Geniessen muss gelernt werden.
    L G Pia

    • Liebe Regina,
      das ist sehr schade, aber solche Zeiten kenn ich auch. Deswegen weiß ich alles Organisatorische derzeit sehr zu schätzen :-). Ich freue mich schon auf kommende tolle Sonntage und schicke liebe Grüße zu dir!
      Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.