… ist ein Thema, über das sich streiten lässt.

… ist alles oder nichts

… liegt im Auge des Betrachters.

© Limalisoy
© Limalisoy

Und genau das ist das Schwierige, weil ich dafür Noten geben muss. Ich habe zwar ein recht gutes Bewertungssystem – objektiv und transparent -, aber trotzdem macht es mich nicht glücklich. Ich freue mich über jeden Schüler, der einen Zugang zu sich selbst findet und seinen Arbeiten damit eine besondere Note gibt.

 

 

 

 

[su_box title=“Beuys“ style=“bubbles“ box_color=“#5e2d8d“ title_color=“#f9f77e“ radius=“8″]“Jeder ist ein Künstler“[/su_box]

Man muss nur die jeweilige Kunst verstehen lernen. Nicht jedem liegt jedes Thema, das ich gemäß Lehrplan irgendwie unterbringen muss. Gewiss habe ich dabei viele Freiheiten – immerhin geht es hierbei „nur“ um den Kompetenzerwerb, den ich mit passenden Lernangeboten/-gelegenheiten anbahnen soll. Trotzdem macht es mich nicht glücklich, Kreativität mit Noten zu bewerten. War nicht irgendwann einmal die Rede vom Abschaffen der Noten? Gerade in kreativen und musischen Bereichen wäre das doch ein richtiger Vorteil… Wie auch immer, das Zeugnis muss getippt werden und dafür braucht es halt noch Kunstnoten. Also mach ich mich mal an die Arbeit 🙁

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.