Viele von euch wissen, dass ich meine Urlaube hauptsächlich auf dem Campingplatz verbringe. Seit letztem Jahr auch mehr oder weniger in der Nähe, denn ich habe mich mal mit einem dauerhaften Campingplatz probiert und auch für dieses Jahr zugeschlagen. Das heißt jetzt nicht, dass wir ausschließlich dort urlauben, aber einen großen Teil des Jahres. Als Lehrerin habe ich ja durchaus mehrere Wochen dafür Zeit.

Auch wenn es den Kindern viel Spaß dort macht, haben sie auch noch andere Interessen für den Urlaub mit der Familie: Ferien auf dem Bauernhof oder ein cooles Ferienhaus mit Pool. Das beeindruckt sie schon, doch als Alleinerziehende spielt da nicht immer der Geldbeutel mit. Doch dass es auch dafür gute Möglichkeiten gibt, habe ich kürzlich entdecken dürfen.

Urlaub im Ferienhaus

Viele Familien fahren ins nahe gelegene Ausland und buchen ein teures Ferienhaus. Nach den Ferien erzählen die Schüler dann gern von ihren Abenteuern in Dänemark, Schweden oder auch in den Niederlanden. Klar, dass das auch meine große Tochter auf dem Schulhof erfährt.  „Mama, können wir da auch mal hinfahren?“ Und wenn ich dann mal ganz unbedarft nach dem Grund frage, höre ich von ihr ein Plädoyer der Sonderklasse: Wie schön doch der Strand dort wäre, dass auch für schlechtes Wetter gesorgt sei, weil es doch dort einen eigenen Pool gibt – und wenn ich mich entspannen möchte, könnte ich doch mal in die Sauna. Aber sie käme dann nur mit, wenn ich das nicht so heiß mache… Natürlich finde ich eine Menge Gründe, um eben nicht dort hinzufahren: zu teuer, zu weit und überhaupt. Ich fahre doch nicht mit zwei ungeduldigen (kleinen) Kindern allein ins Ausland! Die 2,5 Stunden Fahrt in meine Heimat mit den beiden sind schon anstrengend genug. „Wie lange dauert es noch? Wann sind wir bei Oma? Ich muss mal. Mir ist langweilig!“ das sind Sätze, die ich sehr oft im Ohr habe, wenn ich mit meinen Mädels länger mit dem Auto unterwegs bin. Und genauso, wie meine Tochter ihr Plädoyer hält, halte ich mit meinen bewährten Argumenten dagegen. Verstehen kann ich ihr Engagement jedoch, denn auch ich hätte Lust auf eine Woche Ferienhaus mit kleinen Extras für den schmaleren Geldbeutel. Muss ja nix Großes sein!

Die Suche nach dem richtigen Ferienhaus

Da ich vor meinem Studium jahrelang in der Tourismusbranche gearbeitet habe und mich mit Urlaubsplanung, Urlaubskatalogen, Urlaubsanbietern und allem Drum und Dran von Berufswegen schon recht gut auskenne, sind mir die Verlockungen auf dem Ferienhaus-Markt recht bekannt. Ein Urlaub aus dem Katalog kommt daher für mich nicht infrage. Die schönen Häuser in Dänemark, Schweden oder aber in den Niederlanden sind für mich wegen der längeren Anfahrt auch keine Option. Das Raster zur Eingrenzung ist daher recht eng. Im Internet gibt es zahlreiche Anbieter, die den umkämpften Ferienhaus-Markt bedienen. Es scheint, als ob einer den anderen übertrumpfen möchte und jeder die besten Sonderangebote anpreist.

Urlaubsideen

Ferienhaus und mehr

Für mich persönlich hat dabei ein Anbieter herausgestochen, denn es gibt nicht nur Ferienhäuser zu mieten, wie der Name „ferienhausmiete.de“ vermuten lässt, sondern auch jede Menge mehr. Das übersichtliche Portal hält für jede Gelegenheit das entsprechende Angebot bereit. Nicht nur Ferienhäuser, sondern auch eine große Anzahl von Ferienwohnungen, die von privat zu buchen sind, sind dort zu finden. Dies bot mir die Möglichkeit, meine Wünsche und Preisvorstellungen anzugeben und so die Suche nach einer Alternative zum Campingurlaub einzugrenzen.

Ferienhausmiete.de

Es hat gar nicht lange gedauert, bis ich für die Kinder und mich das passende Angebot gefunden habe. Ein eigenes Ferienhaus mit Pool ist es nicht geworden, denn das passte nicht so gut zu meinen anderen Wünschen – entweder zu weit weg oder in Summe für mich als Alleinerziehende zu teuer – dafür aber eine Ferienwohnung auf dem Bauernhof. Denn Ferien auf dem Bauernhof haben sich die Kinder auch schon mal gewünscht. Es sollte nur viele Tiere zum Streicheln geben und auf alle Fälle Pferde! Da sind sich beide Mädchen einig und nicht nur, seitdem Bibi und Tina die CD-Player meiner Mädels erobert haben und tagelang ihre Abenteuer auf dem Reiterhof schildern ;-). Also werden unsere Ferien nun sehr abwechslungsreich: Zeit auf dem Campingplatz, Zeit bei Papa, Zeit bei Oma und dann auch noch ein kurzer Urlaub auf dem Bauernhof! Ich bin mir sicher, dass meine Kinder im Kindergarten und auch in der Schule nach diesen Ferien eine ganze Menge zu erzählen haben…

Ferienwohnungen

Gute Unterkünfte in Großstädten

Zum Schluss noch ein kleiner Geheimtipp: Da ich mittlerweile öfter zu weiter entfernt gelegenen Städten fahre, um am einen oder anderen Bloggertreffen teilzunehmen, habe ich mit Erstaunen festgestellt, dass auch in dieser Sicht eine Ferienwohnung als gute Alternative zum Hotelaufenthalt gelten kann. Für die @blogfamilia im Mai suche ich zwar immer noch nach einer geeigneten Unterkunft, denn selbst die tollsten Unterkünfte, die ich mir als Wunschliste auf dem Portal zusammengestellt habe, haben leider über das Himmelfahrtswochende im Mai eine Mindestübernachtungsanzahl :-(. Aber bei einem so langen Wochenende ist das mehr als verständlich.

Trotzdem hat mich die Auswahlmöglichkeit an freundlichen Ferienwohnungen, die weitaus mehr zu bieten haben als ein Hotel, wirklich erstaunt. Gerade wenn man in einer Großstadt mit Kindern unterwegs ist, ist es schon mehr als interessant, über die Lage, die vorhandenen Parkplätze und die familienfreundliche Einrichtung informiert zu werden – gerade für mich als Alleinerziehende, die ohnehin alles selbst managen muss…

Übrigens hebt sich das gesamte Angebot nicht nur durch die gute Auswahl von anderen Anbietern ab, sondern auch durch den Verzicht auf Bearbeitungs-, Vermittlungsgebühren und Provisionen. Denn bei diesem Portal wird der Kontakt zum Vermieter ganz direkt vermittelt!

 

 

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich übers Teilen 🙂

2 comments on “Warum mich Ferienhausmiete begeistert … (sponsored)”

  1. Ferienhäuser im Ausland finde ich sehr interessant. Bisher haben wir immer nur Hotels genutzt, die im Reiseangebot dabei waren! Die Preise sehen auf jeden Fall sehr vielversprechend aus! Da müsste man mal stöbern! 🙂

    Liebe Grüße
    Jana

  2. Wir haben mit unseren drei Kleinen auch immer Urlaub in Ferienhäusern gemacht, aber mittlerweile haben wir ein eigenes Wohnmobil und touren wann immer wir können durch die Weltgeschichte. Morgen soll es auch wieder los gehen 🙂

    An sich mag ich Ferienhäuser oder Wohnung auch lieber als Hotels, da es immer ruhiger ist und irgendwie wohnlicher.

    viele Grüße
    Rebecca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.