Immer wieder habe ich in den letzten Tagen durchblicken lassen, dass ich bereits im Adventskalender-Fieber bin. Meine Lütten bekommen einen Säckchen-Kalender – so wie jedes Jahr. Nichts Spektakuläres, viele Kleinigkeiten, die im Großen und Ganzen die Augen meiner Süßen zum Leuchten bringen. Aber das sind nicht die einzigen Personen, die in diesem Jahr von mir bedacht werden. Einer lieben Freundin möchte ich auch eine kleine Überraschung machen und ihr die Wartezeit bis zum 24. Dezember täglich versüßen. Meine Gedanken hatten gleich tausend Ideen auf Lager, wie ich kreative Adventskalender gestalten kann, doch irgendwie mangelte es mir an der Zeit, diese kreativen Ideen auch wirklich in die Tat umzusetzen. Immerhin bin ich, was Deko und ausdrucksvolle Hingucker anbelangt, sehr einfallsreich und leicht perfektionistisch angehaucht. Schön soll es sein und wahre Freude bereiten, aber schaffe ich das neben meinem ohnehin schon zeitaufwändigem Alltag? Derzeit eher nicht, denn für die Schule habe ich auch noch allerhand zu stemmen. Also habe ich meine eigenen Ansprüche etwas minimiert und die aufwändigen Ideen gedanklich beiseite geschoben. (mehr …)